Zusammenfassung der herausragenden Erfolge der Leichtathleten in 2013

Ein sehr erfolgreiches Jahr für die TuS Leichtathleten


Beim alljährlichen Winterfest der TuS Lindenholzhausen wurden auch die Sportlerehrungen für die Leichtathleten und den Lauftreff vorgenommen, die eine sehr erfolgreiche Saison hatten und sogar Titel und starke Teilnahmen bei Wettkämpfen außerhalb des Kreises ablieferten, wo sie gegen viele starke Leichtathleten antraten. Daran beteiligt waren auch die Trainer Jutta Otto, Winni Jung, Daniel Edel und Ralf Machoczek, die die Sportler sehr gut auf die Wettkämpfe vorbereiteten.

Folgende Sportler wurden geehrt:


Jonas Rompel: Kreismeister Vierkampf Mannschaft, Kreismeister 4x75m Staffel, Teilnehmer der Hessischen Turnfestmeisterschaften (leichtathletischer Fünfkampf)


Leon Machoczek: Kreismeister Vierkampf Mannschaft, Kreismeister Block Lauf, Teilnehmer Hessische Turnfestmeisterschaften, Vizekreismeister 800m, Vizekreismeister Speerwurf, Kreismeister Ballwurf, Kreismeister 4x75m, Kreismeister 3x800m


Leon Bäcker: Kreismeister Kugelstoßen, Sportler der Kreisauswahl bei den Kreisvergleichskämpfen in Bruchköbel im Kugelstoßen (Platz 18) bei einem großen Teilnehmerfeld aus ganz Rhein- Main

 

Marius Trost: Kreismeister Vierkampf Mannschaft, Kreismeister 4x75m und 3x800m


Moritz Trabusch: Kreismeister Vierkampf Mannschaft


Erik Rompel: Kreismeister Vierkampf Mannschaft, Vizekreismeister Vierkampf Einzel


Nils Kevin Weier: Kreismeister 4x75m und 3x800m


Gustav Hafeneger: Vizekreismeister Blockwettkampf Lauf, Vizekreismeister Vierkampf, Teilnehmer Regionalmeisterschaften im Weitsprung, Vizekreismeister 100 und 800m, Kreismeister 3x1000m, Sportler der Kreisauswahl über 80mHürden (Platz 15) und 800m

(Platz 10!)

 

Florian Machoczek: Kreismeister Hochsprung Halle, Kreismeister Vierkampf, Teilnehmer Regionalmeisterschaften Speerwurf, Teilnehmer Hessische Turnfestmeisterschaften, Vizekreismeister 800m und Speerwurf, Sportler der Kreisauswahl im Hochsprung und

Speerwurf (Plätze 19 und 15), Kreismeister 3x1000m

 

Bastian Trost: Kreismeister Block Lauf, Vizekreismeister Vierkampf, Teilnehmer Regionalmeisterschaften über 100 und 3000m, Teilnehmer Hessische Turnfestmeisterschaften, Kreismeister 2000m, Vizekreismeister Weitsprung, Kreismeister 800m, Kreismeister 3x1000m, Sportler Kreisauswahl über 800m (3.); 100m (18.) und

4x100m


Ben Otto: Teilnehmer Regionalmeisterschaften im Speerwurf und Teilnehmer Hessische Turnfestmeisterschaften


Wolfgang Laubsch: Kreismeister Halbmarathon, Kreismeister 3x1000m, Vizekreismeister 10km Mannschaft

 

Reiner Trost: Kreismeister 5000m, Kreismeister 10km Straße, Vizekreismeister 10km Mannschaft, Kreismeister 10000m Bahn, Kreismeister 3x1000m, Hessenmeister Halbmarathon Mannschaft


Meinhard Rompel: Kreismeister 3x1000m, Hessenmeister Halbmarathon Mannschaft


Justino Da Costa: Kreismeister 10km Straße, Vizekreismeister 10km Mannschaft, Kreismeister 10000m Bahn, Vizehessenmeister Halbmarathon, Hessenmeister Halbmarathon Mannschaft, Kreismeister 6750m Crosslauf


Reiner Trost und Meinhard Rompel liefen zudem 101km in den Bergen, Ralf Machoczek und Wolfgang Laubsch 50km. Desweiteren liefen noch viele bei den Marathonläufen in Frankfurt und Berlin.


Diese lange Liste bestätigte die tollen Leistungen unserer Sportler. Am Ende der langen Saison standen zu Buche: 1 Hessenmeistertitel, 1 Vizehessenmeistertitel, 20 Kreismeistertitel, 12 Vizekreismeistertitel und zahlreiche tolle Platzierungen bei Vereinssportfesten sowie Siege bei der Winterlaufserie und beim Weitsprungmeeting.

Läufer der TuS beim Frankfurt Marathon dabei

Beim Frankfurt Marathon am 27. Oktober waren 8 Läufer de TuS Lindenholzhausen am Start und dies erneut sehr erfolgreich. Als erstes gingen die Marathonläufer an den Start. Hier erreichte Meinhard Rompel als schnellster TuS Athlet das Ziel in der Festhalle nach starken 3:07:19h. Diese Leistung bedeutete Rang 56 in der Altersklasse M50. Kurz danach kam Reiner Trost ins Ziel: Für die 42,195km benötigte er 3:12:17h und wurde mit dem besten Holleser Altersklassenrang 23 in der M55 belohnt. Auch Rene Schubert blieb mit der Zeit von 3:56:36h ebenfalls unter der 4h Marke. In der Altersklasse belegte er den 1087. Rang bei sehr vielen Teilnehmern in dieser AK. Auch Ralf Machoczek ging an den Start und lief ein gutes Rennen, bei KM 32 musste er allerdings verletzungsbedingt aussteigen. Ein tolles Rennen lieferte auch die Marathonstaffel „Hollesser Bube“ ab, die aus Bastian Trost (12km); Marius Trost (7km); Leon Machoczek (9,5km) und Florian Machoczek (13,5km) bestand. Für alle dieser Leichtathleten war es der bislang längste Lauf, doch die Zeiten waren sehr gut. Die Uhr blieb nach insgesamt 3:33:08h stehen. Mit Platz 144 errang das Quartett einen Rang im ersten Zehntel.

Hessenmeistertitel für das Halbmarathon - Trio

Wieder sehr erfolgreich platzierten sich die Seniorenläufer der TuS Lindenholzhausen bei den Hessenmeisterschaften in Schotten über 21,1km. Die Halbmarathonstrecke führte viermal um den Schottener Stausee. Bei Dauerregen kam Justino da Costa als Vizehessenmeister der AK M50 als Erster des Lauftrefftrios ins Ziel: Mit einer  überragenden Zeit von 1:18:57h verfehlte er seine persönliche Bestzeit nur knapp, ebenso wie Meinhard Rompel (M50), der auf Rang 7 der Altersklasse die Ziellinie überquerte nach 1:26:13h. Eine persönliche Bestzeit erlief Reiner Trost (M55), bei dem die Uhr nach 1:26:53h stehen blieb. Diese Leistung bedeutete als 3. einen Podestplatz in der Altersklasse. Den Sieg verpasste er nur um 12 Sekunden. Mit diesen tollen Zeiten gab es als Höhepunkt  den Hessenmeistertitel in der Mannschaftswertung für die drei Athleten zu bejubeln: In einer Gesamtzeit von 4:12:03h waren sie in der AK M50/55 nicht zu schlagen.

Die erfolgreichen Läufer: Meinhard Rompel, Justino da Costa, Rainer Trost (v.l.n.r.)

Vier Leichtathleten beim Kreisvergleichskampf in Bruchköbel

Am vergangenen Samstag fanden in Bruchköbel die Kreisvergleichskämpfe der Schüler der Region Rhein- Main statt. Mit dabei waren gleich vier Athleten der TuS Lindenholzhausen, die den Kreis Limburg- Weilburg sehr erfolgreich vertraten und wichtige Punkte sammelten. Den Anfang machte der Kugelstoßer Leon Bäcker (U14), der eine Weite von 7,56m (persönliche Bestleistung) Platz 18 in einem großen und starken Teilnehmerfeld erreichte und 4 Punkte für die Wertung errang. Zur gleichen Zeit sprintete Gustav Hafeneger (U16) die 80m Hürden 15,00sec. schnell (persönliche Bestleistung und Rang 16.) Auch bei den 800m gehörte er zu den besten des Kreises, sodass er dort starten durfte. Nach 2:24,90min. (PB und Gesamtplatz 10) blieb die Uhr für ihn stehen. Im ersten Lauf der gleichen Altersklasse war Bastian Trost über die zwei Stadionrunden am Start. In neuer persönlicher Bestleistung von 2:15,52sec. lief er im 17 Teilnehmer starken Feld als 3. insgesamt ein und sammelte 14 Punkte für den Leichtathletikkreis. Später erkämpfte er über die 100m noch eine Zeit von 13,64sec. (Gesamtplatz 18) und ganz zum Schluss eines harten Tages errang er mit der Staffel mit einer Zeit von 50,65 Rang 6. Zuvor bestritt auch Florian Machoczek (U16) drei Disziplinen. Zuerst schleuderte er den Speer 36,53m weit und wurde bei 21 Teilnehmern 9. - schon der dritte Top 10 Platz für die Lindenholzhäuser. Im Hochsprung bedeuteten 1,45m eine persönliche Bestleistung und Platz 20. Den Kugelstoßwettbewerb schloss er als guter 15. ab und blieb mit 9,96m und persönlicher Bestleistung nur ganz knapp unter der 10m- Marke.
Am Ende standen für die TuS drei Top 10 Platzierungen bei starken Teilnehmern und starken Teilnehmerfeldern zu Buche, darunter ein Podestplatz. Desweiteren wurden sechs persönliche Bestleistungen erreicht.

Große Teilnehmerzahlen beim Schülersportfest der TuS Lindenholzhausen

Wie jedes Jahr fand am 24.August wieder das Schülersportfest der TuS Lindenholzhausen statt. Bei angenehmen Temperaturen gingen 88 Leichtathleten der Altersklassen 5-15 an den Start, davon immerhin 27 von der TuS. In der M6 siegte Finn Schecke mit 310P. vor Tobit Kurth, der 212 Punkte errang. In der Altersklasse M7 erreichte Floris Kurth mit 428 Punkten den 3. Rang, auf Platz 5 kam Luca Hilfrich mit 306 P. Marjan Rompel (M8) erzielte 350 Punkte und erreichte als 3. einen der vielen Podestplätze für die Leichtathleten der TuS. Hinter ihm platzierte sich mit 221P. Jakob Schmaus.

In der M9 wurde Tobias Röhrig Dritter mit 488P. ; auf Platz 5 kam hier Julian Machoczeck.

Rico Balzer platzierte sich in der M10 auf dem 8.Rang, Julian Rompel erreichte Platz 3 in der M11 mit guten 879 Punkten.

 

In der M12 gab es viele gute Hochsprung- und Kugelstoßplatzierungen. Erik Rompel gewann den Hochsprungwettkampf mit 1,26m, Moritz Trabusch übersprang als 3. 1,22m, Jonas Rompel als 4. 1,14m. Leon Bäcker siegte im Kugelstoßen. Die 3kg schwere Kugel stieß er auf 7,45m. 2. wurde Erik Rompel mit 6,99m, 3. Jonas Rompel mit 6,67m und auf Position 4 platzierte sich Moritz Trabusch mit genau 6m.

In der AK M13 errang Leon Machoczeck mit einer Höhe von 1,22m den Sieg, knapp vor Marius Trost, der die gleiche Höhe überwindete. Den Kugelstoßwettbewerb gewann ebenfalls Leon Machoczeck. Er wuchtete das Wurfgerät auf 6,15m. Bastian Trost gewann die Altersklasse M15 mit einer Kugelstoßweite von 6,70m.

 

Bei den weiblichen Teilnehmern wurde Luisa Hilfrich (W5) 2. In der W6 landete Anna Gerlach auf Platz 1 mit 357 P. Lea Rompel errang als 3. einen Platz auf dem Podest in der W8 mit 693 Punkten. In der gleichen Altersgruppe wurde Michelle Claire Weier 7. mit 577P und Kira Trabusch 8. In der W9 kamen zwei Athletinnen unter die ersten 3: Felicia Trost als 2. mit 867 Punkten und Sina Edel mit 832 Punkten. Sie warf den Schlagball unter anderem auf sehr gute 25m. In der Altersklasse W10 erzielte Lilly Schecke 791 Punkte und war damit Achtbeste. Marie Dornoff (W11) wurde 6. mit 839 Punkten. In der Hochsprungentscheidung der W13 kam Celina Jung auf den 3. Rang. Sie erreichte eine Höhe von 1,10m. Auch im Kugelstoßen war sie am Start und errang ebenfalls Platz 3, durch eine Weite von 4,68m.

Ergebnisliste Leichtathletik Sportfest Lindenholzhausen 24.8.2013

Ergebnisliste
Bitte Doppelklick auf das Symbol - die Datei öffnet sich automatisch
Gesamtliste[1].pdf
PDF-Dokument [237.2 KB]

Wieder viele vordere Platzierungen durch die Läufer beim Hadamarer Stadtlauf

Nur einen Tag nach dem Schülersportfest fand am Sonntag, 25.August erneut ein Wettkampf statt: Der Hadamarer Stadtlauf. Morgens waren bei kühlem und regnerischem Wetter fünf Athleten über die 4,5km Strecke am Start. Dort war Felicia Trost die jüngste Teilnehmerin und erreichte in ihrem bisher längsten Lauf nach 24:41min. das Ziel. Diese Leistung bedeutete Platz 2 in der Altersklasse WU14, obwohl sie erst zur Altersklasse U10 gehört. Leon Machoczeck lief ebenfalls ein sehr gutes Rennen und überlief nach fünf anstrengenden Runden die Ziellinie mit einer Zeit von 18:30min. Damit errang er in der Gesamtwertung einen 8.Platz und wurde in seiner Altersklasse MU14 2.

Bei Marius Trost, ebenfalls U14, blieb die Uhr nach 20:20min. stehen. In der Gesamtwertung landete er als 18. ebenfalls in der vorderen Hälfte und platzierte sich in seiner Altersklasse auf Rang 5.

In der MU16 lief Florian Machoczeck mit einer Zeit von 19:09min. auf Platz 5 in seiner Altersklasse. Im Gesamteinlauf verpasste er als 12. nur knapp einen Top10 Platz.

In der gleichen Altersklasse erkämpfte sich Bastian Trost mit 16:27min. Platz 2 und verpasste in der Gesamtwertung als 4. einen Podestplatz nur um wenige Sekunden.

 

Über die Strecke von 10km ging ein Quartett des Lauftreffs an den Start. Am schnellsten war Justino Da Costa (M50) mit einer sehr schnellen Zeit von 37:03min., was Platz Platz 1 in der Altersklasse und Platz 4 im Gesamtlauf hieß. Dann erreichte Reiner Trost (M55) das Ziel nach einer Zeit von 40:43min. Damit verpasste er als 11. zwar einen weiteren Top10 Platz, gewann jedoch seine Altersklassenwertung. Auch Wolfgang Laubsch (M55) und Peter Zimmermann (M55) überzeugten mit ihren Läufen. Wolfgang platzierte sich mit seinen 45:34 min. auf Rang 4 in der AK und 22 im gesamten Lauf. Peter wurde 6. seiner AK und 26. der Gesamtwertung nach 47:33min. im mit Abstand teilnehmerstärksten 10km Lauf.  

Bastian Trost läuft persönliche Bestzeit auf 2000m

Beim Läuferabend des LC Mengerskirchen startete Bastian Trost (M1

Beim Läuferabend des LC Mengerskirchen startete Bastian Trost (M15) über die 2000m Distanz. Nach 6:46,19 überquerte er als Gesamt- und Altersklassenzweiter die Ziellinie und verbesserte seine bisherige Bestzeit um mehr als 15 Sekunden.

Außerdem siegten drei Leichtathleten des TuS Lindenholzhausen beim Weitsprungmeeting in Eschhofen in der Gesamtwertung von drei Meetings: Tobias Röhrig (M8), Felicia Trost (W9) und Bastian Trost (M15).

Externe Berichte zum Gaukinderturnfest am 30.06.2013 in Lindenholzhausen (entweder Doppelklick auf die Links oder in die Adresszeile des Browsers einfügen)

Turnfestmeisterschaften in Idstein 2 Podestplätze und deutsche Meisterschaften - Quali bei Hessischen Turnfestmeisterschaften

Bei den hessischen Turnfestmeisterschaften in Idstein starteten fünf Leichtathleten des TuS Lindenholzhausen im leichtathletischen Fünfkampf sowie im Schleuderballwurf als Einzeldisziplin. Die Wettkämpfe fingen schon früh am Samstagmorgen an, wo es noch regnete und die Bedingungen nicht ideal waren. In der Altersklasse M12-13 nahmen Leon Machoczek und Jonas Rompel teil. Leon sprintete die 75m in 11,65sec., erreichte im Weitsprung 4,12m, stieß die 3kg schwere Kugel 5,57m weit, schleuderte den 800g schweren Ball auf 26,69m und lief im abschließenden 1000m Lauf nach sehr guten 3:29,00min. ins Ziel. Insgesamt bedeutete dies einen sehr ordentlichen 5. Platz. Anschließend nahm er noch beim Schleuderballwettbewerb teil, wo er sich noch einmal deutlich steigern konnte und mit 30,47m den Vizehessenmeistertitel errang.

Jonas Rompel wurde in der gleichen Altersklasse 8. Seine Leistungen waren: 11,62sec. über 75m, 3,90m im Weitsprung, 6,64m im Kugelstoßen, 22,26m im Schleuderballwurf und 3:51,50min. im harten 1000m Lauf.Auch er versuchte sich noch am Schleuderballwettbewerb und erreichte mit einer Steigerung auf 24,11m als 3. einen Platz auf dem Podest.

In der darauffolgenden Altersgruppe M14-15 kämpften Bastian Trost und Florian Machoczek um die Podiumsplätze. Bastian stieß die 4kg schwere Kugel auf 6,64m, errang mit dem 1kg schweren Schleuderball 23,61m, sprintete die 100m in 13,30sec., setzte einen 4,81m weiten Sprung in die Grube und durchlief beim 1000m Lauf nach 3:01,93sec. das Ziel. Dabei erreichte er knapp hinter einem gleichaltrigen Athleten insgesamt die zweitschnellste Zeit aller Teilnehmer und platzierte sich im Fünfkampf auf Rang 6. Mit diesen Leistungen erreichte er die Qualifikation für die deutschen Turnfestmeisterschaften. Später steigerte er sich im Schleuderball noch auf 23,63m, was Platz 5 bedeutete.

Florian konnte als Gesamtzehnter aufgrund einer Verletzung leider nicht alle Disziplinen wie gewohnt ausführen und konnte beim 1000m Lauf nicht antreten. Dennoch waren seine 9,17m mit der Kugel und die 33,93m mit dem Schleuderball sehr gute Wurfleistungen. Im Schleuderballwurf erreichte er mit 31,97m Platz 4.

Ben Otto schleuderte in der AK M16-17 das 1kg schwere Wurfgerät auf starke 34,65m und verpasste als 4. nur knapp einen Podestplatz.

Insgesamt waren alle diese Platzierungen für eine Hessenmeisterschaft sehr gut bei so großen Teilnehmerfeldern. Zudem wurden durch die Sportler sehr viele Bestleistungen erreicht, was diese und die Trainer sehr zufrieden stellen konnte.

Tolle Laufleistungen beim 4. Limburger Sommernachtslauf

Am Samstag, dem 8. Juni nahmen gleich 19 Läufer der TuS Lindenholzhausen am Limburger Sommernachtslauf teil, wobei tolles und warmes Wetter herrschte und an den schön zu laufenden, wenn auch sehr schwierigen Strecken, viele Zuschauer die Athleten im Ziel und an der Strecke anfeuerten. Angeboten wurden der 2,5km Familienlauf, ein 5km Lauf, ein Halbmarathon und am Ende noch ein 10km Lauf. Bis auf den 2,5km Lauf gingen alle Läufe durch die sehr abwechslungsreiche Altstadt. Im Familienlauf startete zum einen die Familie Trost mit Felicia, Reiner und Renate. Sie kamen relativ dicht zusammen nach 14:16min. ins Ziel. Auch Familie Müller - Wutzke
nahm an dieser Veranstaltung teil mit der Besetzung Andrea, Anna – Maria, Thorsten und Jan – Hendrik. Sie erreichten nach 13:57min. das Ziel.
Im 5km Lauf nahmen insgesamt gleich 123 Läufer teil, die den Schülerklassen angehörenden Leichtathleten landeten alle weit vorne. Bastian Trost erreichte das Ziel nach 20:08min. als 11. und gewann die Altersklasse U16. Im Gesamtlauf und der Altersklasse direkt dahinter platzierte sich Gustav Hafeneger nach 20:44min.
Auf dem 20. Gesamtplatz landete Leon Machoczek, bei dem die Uhr nach 21:43min. stehen blieb. Für diese tolle Leistung gab es ebenfalls einen Altersklassensieg in der U14. In der U14 auf Platz zwei lief Marius Trost mit einer Zeit von 23:39min. und Gesamtplatz 28. Knapp geschlagen von ihm kam Hendrik Brahm nach 23:40min. direkt nach ihm ins Ziel und belegte einen Podiumsplatz in der U14.
Ebenfalls unter der 24min. Marke blieb Florian Machoczek, der sich nach 23:50min. Platz 6 in der U16 erkämpfte. Auch er landete als 31. im erstenViertel.

Auf der Halbmarathondistanz landeten Reiner Trost (M55) in 1:34:30h und Meinhard Rompel (M50) in 1:36:35h sogar in den Top 10 auf den Plätzen 7 und 10. Ihre Altersklassen gewannen beide. Als 23. Mann ebenfalls weit vorne kam Peter Zimmermann (2. M55) nach 1:48:38h ins Ziel. Ralf und Katja Machoczek liefen in 2:11:01h gemeinsam über die Ziellinie und erreichten die Plätze 51 und 15,
sowie die Altersklassenplatzierungen 11 in der M40 und 2 in der W40. Olaf Betz erreichte das Ziel als 53. Mann in 2:21:21h und als 12. in der M40.
Im letzten Lauf über 10km, wo die meisten Läufer teilnahmen, belegte Alfred Jung – König in 58:29min. den 3. Platz in seiner Altersklasse M60. Somit standen am Ende wieder viele Podestplätze sowie vordere Platzierungen zu Buche bei diesem tollen und stimmungsvollen Sommernachtslauf.

6 Podestplätze beim Schülersportfest in Niederselters

Bei sonnigem und heißem Wetter traten immerhin zehn junge
Leichtathleten unseres Vereins am vergangenen Freiag (7.6.) an. Dabei stellte die TuS Lindenholzhausen
mit Platz 3 durch Lea Rompel (W8) (9,83sec. auf 50m; 2,46m im Weitsprung; 15m
im Ballwurf) mit 656P. , einem hervorragendem 2. Platz durch Julian Rompel
(M11) ( 8,20sec.; 3,86m; 1,15m Hochsprung; 27m Ballwurf) mit 1211P. sowie
seinem 3. Platz im Dreikampf mit 922P., Platz 2 durch Jonas Rompel (M12)
(11,56sec über die 75m; 3,90m; 1,25m; 30m) mit 1366P. im Vierkampf, dem 3. Rang
von Marius Trost (M13) (11,69sec; 3,66m; 1,10m; 31m) im Vierkampf mit 1247 P.
und dem 3. Rang von Julian Rompel im 800m Lauf in 3:01,88min. 4 3. Plätze und 2 2.Plätze, womit die Leichtathleten sehr
zufrieden sein konnten.

 

Desweiteren traten an: Felicia Trost (6. im Dreikampf mit 851P.& 6.
im 800m Lauf in 3:39,76min.); Sina Edel (12. im Dreikampf mit 758P. u.a. sehr
gute 21m im Ballwurf) beide W9; Kira Trabusch (W8) (8. im Dreikampf mit 538P.);
Lilly Schecke (W10) (11. im Dreikampf mit 900P. u.a. 3,43m(!) im Weitsprung
& 7. über 800m in 3:43,49min.); Tobias Röhrig (M9) (10. im Dreikampf mit
449P.); Jonas Rompel (4. im Dreikampf mit 1020P.);Marius Trost (4. im Dreikampf
mit 988P.); Gustav Hafeneger (M14) ( 4. im Vierkampf mit 1430P.)

Trost und Hafeneger mit guten Zeiten in Diez

Zwei Läufer der TuS Lindenholzhausen starteten am Fronleichnamsdonnerstag, den 30.05. auf der Tartanbahn beim Läufersportfest des Diezer TSK Oranien über die 800m-Distanz: Gustav Hafeneger (M14) und Bastian Trost (M15). Beide liefen von Anfang an weit vorne im Feld mit und hielten ihr Tempo bis zum Schluss durch, sodass für Bastian 2:19,60 min. herauskamen und für Gustav 2:28,23 min., sowie die Gesamtplätze 2 und 4 bzw. die Altersklassenplatzierungen 1 und 2.

Mit ihren Zeiten, mit denen sie ihre bisherigen Leistungen sehr deutlich unterboten, waren die beiden sehr zufrieden.

Vordere Platzierungen der Lindenholzhäuser Leichtathleten bei den Regionalmeisterschaften

Am vergangenem Wochenende (25./26.Mai) fanden in Niederselters die Regionalmeisterschaften für die Jugend M14 bis zu den Erwachsenenklassen statt. Die TuS war dabei mit vier Athleten vertreten und zwar mit Ben Otto, Florian Machoczek, Bastian Trost und Gustav Hafeneger. In sehr starken Teilnehmerfeldern erreichten sie insgesamt drei Platzierungen unter den ersten zehn, für einen Podestplatz reichte es leider nicht ganz.

Ben Otto (97) startete am ersten Tag der Regionalmeisterschaften im Speerwurf 700g und erreichte mit sehr guten 36,97m Platz 6 in der U18. Florian Machoczek (98) nahm ebenfalls am Speerwurfwettbewerb teil (600g), wo er mit 33,54m eine persönliche Bestleistung schaffte und einen hervorragenden 4. Platz (M15) errang.

Ebenfalls am ersten Tag, wo noch ordentliche Bedingungen herrschten, startete Bastian Trost über die 100m, wo er mit 13,71sec. und Platz 12 in der M15 allerdings weit hinter seiner Bestleistung zurückblieb. Besser lief es für ihn über die 3000m am zweiten Tag, wo er gegen den starken Regen und den heftigen Wind lief, was nicht besonders gut für seinen Lauf war. Die 3000m Strecke lief er zum ersten mal und erreichte nach 11:00,10min. das Ziel, was Rang 6 bedeutete.

Gustav Hafeneger (M14) wollte eigentlich auch über die 800m Strecke starten, wo er die besten Chancen hatte. Allerdings verpasste er diesen Lauf und konnte nur im Weitsprung um die vorderen Platzierungen kämpfen. Dort erreichte er mit 4,10m Platz 14 und blieb damit relativ deutlich hinter seiner Bestleistung zurück, mit der er den Endkampf hätte erreichen können. Insgesamt konnten die Leichtathleten mit ihren Wettkämpfen zufrieden sein.

Der verregnete Sonntag fiel bis auf die wenigen Laufdisziplinen allerdings ziemlich ins Wasser, da gleich mehrere Disziplinen abgesagt wurden.

Gute Leistungen der TuS- Leichtathleten bei den Kreisblockmeisterschaften in Bad Camberg

Am Samstag, den 5.05. nahmen fünf Athleten der TuS Lindenholzhausen an den verschiedenen Blockwettbewerben in Bad Camberg mit sehr guten Leistungen teil.

An den jeweils fünf Disziplinen waren folgende Sportler am Start: Amaka Okereke, Gustav Hafeneger, Bastian Trost, Leon Machoczek und Florian Machoczek, der aber leider beim 80m Hürdenlauf stürzte und den Wettkampf nach der ersten Disziplin bereits abbrechen musste.

Amaka Okereke (W12) und Leon Machoczek (M13) nahmen am Basisblock teil (60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 75m und am Ende ein harter 2000m Lauf.

Bastian Trost (M15) und Gustav Hafeneger (M14) starteten im Block Lauf (80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 100m, 2000m).

 

Amaka Okereke errang Platz 7 mit 1240 Punkten, allerdings hätte sie einige Ränge weiter vorne landen können, wenn sie im Weitsprung wenigstens einen gültigen Versuch gehabt hätte. Ihre restlichen Leistungen waren: 12,47 sec. über 75m, 14,65 sec. über die 60m Hürden; 22 m im Ballwurf und 9:17,52 min. auf die 2000 m. Dies bedeutete die viertschnellste Zeit in dieser Altersklasse.

 

Leon Machoczek wurde 3. mit 1735 Punkten. Seine guten Leistungen waren: 11,80 sec. über   75 m; 13,42 sec.im 60 m Hürdenlauf; 4,13 m im Weitsprung; 40 m im Ballwurf und gute 8:07,10 min. in der letzten kräftezehrenden 2000m-Lauf-Disziplin.

 

Gustav Hafeneger erreichte in der Gesamtwertung seiner Altersklasse Rang 2 und zwar mit 2006 Punkten. Er zeigte überall starke Leistungen: 14,27 sec. war seine 100 m Zeit; 15,65 sec. benötigte er für die 80 m Hürden; im Weitsprung erreichte er 4,50 m ; den Ball warf er 39,50 m weit und im 2000 m Lauf kam er nach starken 7:38,06 min. ins Ziel.

 

Sein Mannschaftskamerad Bastian Trost holte sich den 1. Platz und den Kreismeistertitel mit 2182 Punkten und verfehlte die direkte Qualifikation zu den Hessenmeisterschaften im Block Lauf um 118 Punkte. Seine tollen Einzelleistungen: 13,28 sec. über die 100 m; 15,20 sec. über die 80 m Hürden; 40,50 m im 200 g- Ballwurf; 4,61 m im Weitsprung, und bei den 2000 m am Schluss blieb die Uhr bei 7:02,79 min. stehen, womit er in diesem Gesamteinlauf auf Rang 2 - knapp zwei Sekunden hinter dem Sieger in dieser Disziplin- blieb.

 

Leon Machoczek, Gustav Hafeneger und Bastian Trost schafften die B- Quali für die Hessenmeisterschaften klar, ob sie in das Teilnehmerfeld dort hineinkommen, steht noch nicht fest. Für die TuS Lindenholzhausen standen am Ende dieses Wettkampftages also ein Kreismeistertitel, zwei Vizekreismeistertitel,einen 3. und einen 7. Rang zu Buche.

 

Erstellt von Bastian Trost

3xGold, 3xSilber und 1xBronze für die Lindenholzhäuser Athleten bei den Mehrkampfmeisterschaften in Kirberg

Am Samstag, den 11.05. fanden in Kirberg die Schülerkreismeisterschaften im Mehrkampf statt, leider herrschten ziemlich kühle Temperaturen und es regnete zwischendurch immer wieder. Doch dies konnte die Sportler/innen der TuS Lindenholzhausen nicht davon abhalten, in 3- bzw. 4 –Kampf um die Plätze zu kämpfen. Insgesamt war der Verein mit 16 Aktiven im Alter von 8-15 Jahren vertreten, die allesamt auf vorderen Rängen landeten.

Am Ende standen 3 Kreismeistertitel, 3 Vizekreismeister und 1 Bronzerang auf Seiten der TuS.

 

Die Mannschaft der B- Schüler M12/M13 wurde sowohl im Dreikampf als auch im Vierkampf Kreismeister mit 5098 Punkten, bzw. 6593, in der Besetzung Erik Rompel (4. im Dreikampf mit 1047 Punkten, 2. im Vierkampf mit 1387 Punkten, u.a mit guten 1,24m im Hochsprung); Moritz Trabusch (5. im Dreikampf mit 1023 Punkten, wobei er die 4,00m Marke im Weitsprung knackte; 4. im Vierkampf mit 1294 Punkten); Jonas Rompel (6. im Dreikampf mit 1002 Punkten und u.a 4,02m im Weitsprung; 6. im Vierkampf mit 1273 Punkten); Leon Machoczek(00) (5. im Dreikampf mit 1053 Punkten; ein starker 3. Platz im Vierkampf mit 1371 Punkten); Marius Trost(00) (6. im Dreikampf mit 973 Punkten, wo er mit 4,08m im Weitsprung zum ersten Mal die 4,00m Marke übertraf; 4. im Vierkampf mit 1268 Punkten)

 

In der Altersklasse M14 errang Gustav Hafeneger im Vierkampf mit 1463 Punkten den Vizekreismeistertitel mit pers. Bestleistung im Weitsprung mit 4,34m. In der M15 gab es zwei Podestplätze: Florian Machoczek, der u.a. 1,40m hoch sprang und mit 8,81m im Kugelstoßen ein weiteres starkes Ergebnis vorzuweisen hatte, siegte mit 1574 Punkten und wurde somit Kreismeister knapp vor Vizekreismeister Bastian Trost (1559), dessen beste Leistung 13,45sec. im 100m-Lauf waren.

 

Auch die jüngeren Athleten erreichten vordere Platzierungen und viele starken Leistungen in den Einzeldisziplinen. Hier die weiteren Ergebnisse:

 

Lea Rompel (W8) 578 Punkte, 9. Platz sowie die 3.beste Wurfweite der 23 Teilnehmerinnen; Kira Trabusch (W8) 574 Punkte, 10. Platz; Felicia Trost (W9) 825 Punkte, 6. Platz, mit 3,08m im Weitsprung das erste Mal über der 3m Marke!; Sina Edel (W9) 696 Punkte, erreichte Platz 15; Maja Rompel (W10) 839 Punkte, 11. Platz u.a. beachtliche 3,08m im Weitsprung und 19,50m im Ballwurf; Lilly Schecke (W10) 797 Punkte, 17. Platz u.a. 18,50m im Ballwurf; Fabian Schneider (M8) 362 Punkte, 21. Platz; Julian Rompel (M11) 862 Punkte, 6. Platz; u.a. sehr gute 3,61m im Weitsprung.

 

Erstellt von Bastian Trost

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Lindenholzhausen e. V.