7. Platz beim Jugendturnier in Niedertiefenbach

Die Minikicker der TuS Lindenholzhausen hatten beim Turnier des VFR Niedertiefenbach nicht ihren besten Tag erwischt und mussten drei bittere Niederlagen bei einem Sieg einstecken.

JSG Dauborn/Neesbach – TuS Lindenholzhausen 2:0
Gegen den späteren Turniersieger wäre mehr drin gewesen. Die TuS hatte zwar selbst keine Torchancen aber störte den Gegner oft und gut und ließ selbst kaum Torchancen zu. Die beiden Tore fielen leider durch individuelle Fehler, als der Ball, wie schon so oft in die Mitte vor das eigene Tor gespielt wurde, anstatt diesen konsequent zu klären.
TuS Lindenholzhausen – JSG Brechen 1 0:2
Gegen den vermeintlich stärksten Gegner des Turniers hatte die TuS ebenfalls nichts auszurichten auch hier konnte nur eine Torchance verbucht werden, die durch Melvin Becker vergeben wurde. Ansonsten drückte die JSG und belohnte sich mit 2 Toren.
JSG Beselich/G/W 2 – TuS Lindenholzhausen 1:0
Dieses Spiel zeigte wieder einmal die Abschlussschwäche der TuS gravierend. Die TuS hatte unzählige Torchancen und war die bessere Mannschaft, doch werde Onur Güller noch Melvin Becker und auch nicht Laurent Schmitt waren in der Lage den Ball im Tor der JSG unterzubringen. Die JSG hingegen zeigte sich eiskalt. Der erste Angriff der JSG zwei Minuten vor dem Ende, knallte noch an die Unterkante der Latte, doch der zweite Angriff, Sekunden vor dem Abpfiff landete im Tor der TuS, die so die dritte Niederlage im Dritten Spiel hinnehmen musste und sich daher auf dem letzten Platz der Gruppe B wiederfand.
TuS Lindenholzhausen – TuS Dietkirchen 1:0
Wenigsten konnte die TuS im Spiel um Platz 7 einen Erfolg nachweisen. Hier zeigten die Kinder auch das erste mal Einsatzbereitschaft und Kampf und man merkte den Kindern an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Laurent Schmitt hätte den Sack bereits viel früher zu machen können, aber er verpasste immer wieder den Abschluss und ließ sich vom Gegner zu weit nach außen drängen. Ein früherer Abschluss wäre hier die bessere Lösung gewesen. Das Tor des Tages, war dann schlussendlich ein Billardtor. Der Ball landete im Strafraum der Dikkerischer vor den Füßen eines Abwehrspielers, und prallte vom eigenen Spieler an Mohamed Kaya von von ihm ab ins Tor. Am Ende hielt die TuS Lindenholzhausen den Sieg fest.

Folgende Kinder waren beim Turnier mit von der Partie:
Felix Stein, Tom Gabb, Onur Güler, Ubeydulla Güller, Emir Kaya, Allihan Nagimulin, Mohamed Kaya, Melvon Becker, Laurent Schmitt

 

Sportwoche Wolfenhausen                   SV Wolfenhausen - TuS Lindenholzhausen 2:1

Auf Einladung des SV Wolfenhausen bestritten die Minikicker der TuS ein Einlagespiel bei der Sportwoche in Wolfenhausen. Der SV hatte sich die Mühe gemacht und bot den Kleinen eine große Bühne. Zusammen mit dem Schiedsrichter durften die Kinder vor mehreren hundert Zuschauern auf das Spielfeld „einlaufen“ und dabei wurden vom „Stadionsprecher“ die Namen der Kinder vorgelesen.
Die TuS begann gut und alles sah danach aus, als das man sich für die 0:2 Niederlage aus dem letzten Spiel revanchieren könne. Leider konnten die Torchancen mal wieder nicht genutzt werden. Die größten hatte Laurent Schmitt, der alleine in der ersten Halbzeit drei mal alleine auf den Torwart der Gastgeber zulief, aber entweder zu spät abschloss, sodass der Torwart zur Stelle war, oder am Tor vorbei zielte. Besser machte es schließlich Onur Öner, der zum 1:0 für die Gäste traf. Im darauf folgenden Gegenzug fiel jedoch gleich der Ausgleichstreffer zum 1:1 Der SV Wolfenhausen hatte einen Spieler in ihren Reihen der in der ersten Halbzeit nicht in den Griff zu bekommen war. Entsprechend hatte auch der Gastgeber die ein oder andere Chance, aber es blieb bis zur Pause beim Unentschieden.
Die zweite Halbzeit zeigte das gleiche Bild. Lindenholzhausen war ständig am Drücker und bekam nun auch den Spielmacher des SV besser in den Griff. Aber wieder wurde es versäumt die dicken Torchancen in Tore umzuwandeln. Das größte Pech hatte dabei wiederum Laurent Schmitt als er aus 12m Entfernung den „Hammer“ raus holte, aber sein Schuss wurde in letzter Sekunde von einem Gegenspieler abgefälscht. Und wer die alten Fußballregeln kennt der weiß, dass sich so etwas wie immer rächt. Die ansonsten gute Abwehr wurde im Laufe des Spiels etwas schlafmützig. Der SV Wolfenhausen konnte das ausnutzen und eigentlich deren einzige Chance in der 2ten Halbzeit zum 2:1 nutzten. Hier merkte man den Kindern an, dass der große Platz seinen Tribut forderte und die Kraft nachließ. Dem Angriff des SV konnte kein Spieler mehr folgen.
In Summe aber ein gutes Spiel der TuS. Erwähnenswert Tom Gabb, der in der Abwehr wie immer seinen Mann stand, Fabian Zuleger, der immer wieder versuchte (manchmal zu viel) den Ball an seine Mitspieler zu verteilen und dickes Lob an Laurent, der vom „Stadion Sprecher“ während des Spiels zum „Man oft he Match“ ernannt wurde, und immer lief und ackerte bis auch bei ihm der Akku leer war.

Aufstellung:
Felix Stein, Fabian Zuleger, Noah Frederici, Tom Gabb, Onur Öner, Noah Hofbauer, Emir Kaya, Medin Dulic, Alihan Nagimulin, Mohamed Kaya, Laurent Schmitt, Hannes Falk

Tore: 0:1 Onur Önder, Endstand 2:1

5:0 Sieg gegen den SV Erbach

Das 3. Spiel der Pflichtspielrunde wurde mit 5:0 gegen den SV Erbach gewonnen.
Es war ein einseitiges Spiel, bei dem der Gegner nicht eine nenneswerte Torchance hatte. Dieses spricht für eine stabile Abwehr unserer Mannschaft. Die Angriffe von Erbach wurde energisch unterbunden und mit vielen schönen Spielzügen wurde der Ball meist über mehrere Stationen nach vorne gespielt. In den meisten Fällen sind wir auch zum Torabschluß gekommen. Jedoch der starke Keeper von Erbach, sowie unsere (nach wie vor vorhandene) Abschlussschwäche haben einen höheren Sieg verhindert. Mit dem nötigen Kampf, Einsatz, läuferischem Qualitäten sowie einer technischen und taktischen Überlegenheit - und natürlich der mannschaftlichen Geschlossenheit - wurden alle Vorgaben des Trainerteams in allen Mannschaftsteilen umgesetzt. Ein Novum in dieser Saison: wir haben mehr als 2 Torschützen
 
Mannschaftsaufstellung:
Felix Stein, Tom Gabb, Dennis Zinke, Ubeydullah Güler, Emir Kaya, Melvin Bäcker, Laurent Schmitt, Onur Öner, Mohammed Kaya, Jakob Thierer, Fabian Zuleger
 
Tore:
1:0 Laurent Schmitt
2:0 Fabian Zuleger
3:0 Laurent Schmitt
4:0 Melvin Bäcker
5:0 Melvin Bäcker
 
Fazit:
Sicherlich hat es Erbach uns heute leicht gemacht. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir Spiele gegen einen vergleichbar starken Gegner noch im Herbst 2013 verloren haben.
Es macht sich inzwischen bemerkbar, dass die Jungs verstehen, den Ball nicht mehr "blind" und unkontrolliert nach vorne zu schlagen, sondern mit Übersicht einen freien Mitspieler suchen. Eine Entwicklung, die wir im Trainerteam (sicherlich auch die Eltern) mit Freude sehen. Positive Entwicklungen sind auch in der angedeuteten taktischen Ausrichtung festzustellen: die vorgegebenen Positionen werden (meist) gehalten. Die Disziplin auf dem Platz hat sich enorm verbessert. Nicht zu vergessen, dass die technischen Fertigkeiten aller Spieler zugenommen haben. Es fängt ja mit den einfachsten fussballerischen Abläufen an: einen Ball nach einem Pass stoppen und weiterspielen. Vor einem halben Jahr bei den meisten nicht existent - heute bei fast allen fussballerischer Alltag. Einen Gegner auch mal ausspielen zu können ist bis jetzt nur einigen Spielern vorbehalten; nämlich denen, die gelernt haben, den Ball eng auch mit Tempo kontrolliert zu führen.
Wir sind auf einem guten Weg. Das haben wir schon öfters geschrieben. Wir heben auch nach 2 Siegen in Folge sicherlich nicht ab. Es ist aber offentsichtlich, dass die Jungs Spaß am Fußball haben und die Dinge, die im Training durchgeführt werden auch im Spiel umsetzen können. Darauf lässt sich weiter aufbauen.

Der erste Sieg der G-Jungend in der Saison !!

SG Weiltal - TuS Lindenholzhausen 1:2

Es ist vollbracht: wir haben den ersten Sieg gelandet !!!!!!
 
Da hat sich die weite Anreise nach Ernsthausen nun doch gelohnt. Gegen die SG Weiltal wurde 2:1 gewonnen. Es war übrigens ein Sieg der eigentlich nie gefährdet war. Mit ein wenig mehr Abschlussglück hätte der Sieg auch (noch) höher ausfallen (müssen).
Es war über weite Strecken Einbahnstrassenfußball. Unsere Jungs sind permanet in Richtung Tor des Weiltaler gelaufen und haben sich eine Reihe bester Chancen herausgearbeitet. Bester Mann auf dem Platz war Onur Öner, der nicht nur den Siegtreffer erzielt und das 1:0 vorbereitet hat, sondern mit seheneswerten Alleingängen die gegnerischer Abwehr wiederholt hat "alt aussehen" lassen. Onur Öner, Ubeydullah Güler, Kevin Zinke und Noah Hofbauer hätten das Ergebnis positiver gestalten können, wenn sie etwas genauer beim Abschluss gezielt hätten. Die Abwehr um Tom Gabb und Ubeydullah Güler hat quasi nichts anbrennen lassen und konnten sich immer wieder in gut vorgetragene Angriffe einschalten.
Alles in allem ein überzeugender und verdienter Sieg, der natürlich auch entsprechend gefeiert wurde.
 
Jungs - das Trainerteam (und sicherlich auch die anderen Spieler, Eltern...) sind sooooooooo stolz auf euch.
 
gespielt haben:
Felix Stein, Tom Gabb, Ubeydullah Güler, Noah Hofbauer, Hannes Falk, Medin Dulic, Kevin Zinke, Onur Öner
 
Tore:
0:1 Noah Hofbauer
1:1
1:2 Onur Öner

TuS Lindenholzhausen - JSG Ahlbach/Oberweyer 1:2

Das Rückspiel gegen Ahlbach / Oberweyer lief für uns bedeutend positiver. Es wurde aggresiv gegen den ballführenden Gegenspieler aggiert und durch viele schöne Spielzüge konnten wir uns einige Torchancen erarbeiten. Hätten einige Spieler noch mehr Tordrang und ebenfalls etwas mehr Abschlussglück, dann hätte das Spiel auch gewonnen werden können.
Wir waren knapp dran - haben aber eben doch verloren. Daher warten wir weiter auf den ersten Saisonsieg - er wird aber bestimmt noch kommen.

 

Zum Einsatz kamen:
Felix Stein, Tom Gabb, Ubeydullah Güler, Onur Öner, Noah Hofbauer, Dennis Zinke, Melvin Bäcker, Fabian Zuleger, Oliver Schmitt

 

Tore:
0:1 (12. MInute)
1:1 Onur Öner (17. Minute)
1:2 (32. MInute)

JSG Ahlbach/O`Weyer - TuS Lindenholzhausen 8:2

Auch gegen die JSG Ahlbach/Oberweyer kamen die Minikicker
aus Lindenholzhausen unter die Räder. Die Partie fiel deutlich, aber um ein
zwei Tore zu hoch für die Gastgeber aus, die in Ihren Reihen einen Spieler
hatten, der allein 7 der 8 Treffer besteuerte und die TuS somit fast im
Alleingang abgeschossen hatte.

Die Kinder der TuS hingegen sind aktuell noch nicht in der Lage auf den
Druck des Gegners zu reagieren. Die Absichten und Ansätze der Kinder ist zwar
gut, aber bis die Dinge umgesetzt sind, steht der Gegner oft schon parat und spitzelt
den Ball wieder weg. In der Abwehr werden zu viele Fehler gemacht und oft fehlt
auch einfach nur ein Befreiungsschlag. Der Gegner kommt, so wie an diesem
Sonntagmittag dann zu schnell wieder in Ballbesitz und prompt wird es gefährlich.

An diesem Sonntag gilt ein Sonderlob dem jungen Keeper Dennis Zinke, der
keine Angst vor dem staubigen Hartplatz in Ahlbach hatte und sich nach und in
jeden Ball warf, der auf seinen Kasten kam. Auf diesen Rückhalt ist zu bauen.
Eine ordentliche Leistung zeigte auch Laurent Schmitt, der beide Treffer der
TuS beisteuern konnte.

Wenn die ein oder anderen Fehler noch abgestellt werden und die Kids weiter
den Respekt vor dem Gegner ablegen, wird in der nächsten Zeit sicher auch mal
wieder ein Sieg eingefahren. Nicht den Mut verlieren und weiter so.

Hallenturnier der JSG Brechen in Oberbrechen

Am 23.03.2014 nahmen die Minikicker mit zwei Mannschaften am Hallenturnier in OPberbrechen teil.
Der ältere Jahrgang (2007) wurde von Spielern des Jahrganges 2008 unterstützt und hatte es nicht einfach:
Im ersten Spiel gegen die JSG Heidehäuschen/Nord konnte durch eine gute Abwehrleistung ein Unentschieden heraus geholt werden.
Die drei nächsten Spiele (gegen die JSG Brechen, Limburg 07 und die JSG Oberlahn) wurden leider alle samt verloren.
Trotz ansprechender Leistung konnte kein besseres Endergebnis erzielt werden. Es fehlt halt immer noch ein "Knipser", der auch mal ein Spiel entscheiden kann.
Aufstellung: Felix Stein, Emir Kaya, Sebastian Jünemann, Nils Stein, Tom Gabb, Mohammed Kaya, Onur Öner und Pascal Ali Kaya

 

Der jüngere Jahrgang (2008) hat sich sehr achtbar geschlagen.
Im ersten Spiel wurde gegen den SV Erbach ein 2:0-Erfolg gefeiert (Torschützen: Ugur Öner und Laurent Schmitt).
Die nächsten zwei Partien (gegen die JSG Hünfelden und SV Elz) wurden jeweils 0:0 unentschieden gespielt. Hier fehlte die Konzentration beim Abschluss. Die Mannschaft war in beiden Spielen überlegen, aber beim Abschluss zu überhastet.
Mit vier Punkten ging die Mannschaft in das letzte Spiel gegen die JSG Brechen. Mit einem Sieg im letzten Spiel hätten wir den Turniersieg eingefahren. Aber auch in diesem Spiel wollte kein Tor für die TuS fallen. Die beste Möglichkeit hatte Fabian Zuleger mit einem Weitschuss, der aber neben dem Tor landete. Dann kam es, wie es kommen musste. Durch einen fehler in der Abwehr kam die JSG in Ballbesitz und landete mit einem Sonntagsschuss in letzter Sekunde das 0:1.
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine engagierte Leisung gezeigt wurde - teilweise mit schönen Spielzügen - aber auch mit Abschlußschwäche vor dem Tor. Erwähnenswert: Dennis Zinke im Tor der TuS, der während dem gesamten Turnier in vier Spielen nur einen Gegentreffer hin nehmen musste und seine Aufgabe klasse erfüllt hat.
Aufstellung: Dennis Zinke, Melvin Bäcker, Fabian Zuleger, Laurent Schmitt, Medin Dulic, Ugur Öner, Noah Hofbauer, Hannes Falk, Alihan Nagumulin, Kevin Zinke

Spielberichte zum Hallenturnier in Obertiefenbach

Fazit (ausnahmsweise mal vorneweg):
Wir haben den 1. Sieg eingefahren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Aber der Reihe nach:
 
1. Spiel: TuS Lindenholzhausen - JSG Beselich / Gaudernbach / Wirbelau 1 0:3
Gegen einen Gegner, der insgesamt stärker war, haben "dumme" Tore für die Entscheidung gesorgt. Es wurde gekämpft, der Gegner geschickt daran gehindert aufs Tor zu schießen und einige Chancen herausgespielt. Es hat aber am Ende nicht gereicht. Letztendlich haben wir dann doch durch mehrere Unachtsamkeiten in der Abwehr, die zu Toren geführt haben, verloren.
 
2. Spiel: TuS Lindenholzhausen - JSG Lahntal 5:0
Endlich - der 1. Sieg! Auch in der Höhe absolut verdient. Es wurde zum ersten mal das (auch erfolgreich) umgesetzt, was wir den Jungs vor dem Spiel mitgegeben haben: auf das Tor schießen und in der Abwehr konsequent und aggresiv decken und attackieren. Es hat fast perfekt funktioniert. Die Jungs haben sich damit selbst mit dem ersten Sieg in der Saison 2013/2014 belohnt. Die Torschützen waren: Melvin Bäcker (2 - davon einen in den Winkel), Laurent Schmitt, Felix Stein (als Torwart - mit einem Abschlag!) und ein Eigentor von der JSG Lahntal
 
3. Sieg: TuS Lindenholzhausen - JSG Brechen 1 1:6
Gegen den späteren Zweitplatzierten des Turniers konnte trotz einer sehr engagierten und leidenschaftlíchen Leistung sowie einigen guten Tormöglichkeiten kein besseres Ergebnis eingefahren werden. Das Ergebnis ist sicherlich zu hoch ausgefallen, wenn man den Spielverlauf betrachtet. Die JSG Brechen hat aber durch die individuelle Klasse einiger Spieler verdient gewonnen. Torschütze Pascal Ali Kaya
 
4. Spiel: TuS Lindenholzhausen - TuS Kubach 1:4
Auch das Ergebnis dieses Spiels spiegelt (wie schon gegen die JSG Brechen) nicht unbedingt die Leistung der Jungs wider. Das 1:4 ist sicherlich ein Ergebnis, dass um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist. Es gab mal wieder (wie so oft) 2-3 Aktionen direkt vor dem Tor, bei denen der Ball nicht schnell und weit genug weggeschossen wurde und prompt im eigenen Netz landete. Das Tor für uns resultierte aus einem Eigentor.
 
Fazit 2:
Der 1. Sieg wurde perfekt gemacht. Bemerkenswert waren der Einsatz, das Engegement und die Laufbereitschaft der Jungs. Sie haben alles gegeben. Dass in der Abwehr in vielen Fällen zu sorglos verteidigt wurde, hat in dieser Saison irgendwie schon Tradition und muss schnellstenst abgestellt werden. Aber grundsätzlich können alle mit der Leistung der Jungs zufrieden sein.
 
Eingesetzt wurden:
Felix Stein, Tom Gabb, Laurent Schmitt, Melvin Bäcker, Onur Öger, Ugur Öner, Pascal Ali Kaya, Ubeydullah Güler, Dennis Zinke, Noah Hofbauer, Kevin Zinke

Fazit zu dem Spielen auf dem Feld in 2013

Es war von Anfang an klar, dass die neu formierte Mannschaft durch die alterbedingten Wechsel der Leistungsträger der letzten Saison (in die F-Jugend) Schwierigkeiten bekommen wird. Diese "Schwierigkeiten" haben sich vor allem beim Zweikampf gegen den Gegenspieler, der Schusstechnik, allgemeines Verständnis auf dem Platz (wer macht was wo?), in der Abwehrarbeit und den technischen Fähigkeiten gezeigt. Harte Worte - aber derzeitige objektive Analyse. Es hat sich aber trotzdem in den 6 (verlorenen) Spielen gezeigt, dass die meisten Mannschaften nicht viel weiter sind. Es haben aber fast alle anderen Mannschaften einen oder zwei "Goalgetter" in ihren Reihen, die Spiele durch Einzelaktionen entscheiden können.
Aber: die Jungs haben Spaß. Diesen Spaß werden wir uns auch nicht nehmen lassen, auch wenn wir derzeit nicht erfolgreich spielen. Es ist aber, und das macht uns alle zuversichtlich, eine positive Tendenz innerhalb der Mannschaft zu erkennen. Diese Tendenz, vor allem inden letzten beiden Spielen erkennbar (teilweise auch nur phasenweise), zeigt, dass die Jungs auf einem guten Weg sind. Wir haben keinen herausragenden Einzelspieler, der ein Spiel alleine entscheiden kann. Wir glänzen durch mannschaftliche Geschlossenheit. Vielleicht noch nicht heute, um gegen anderen Mannschaften zu bestehen, aber bestimmt in der Zukunft. Das Spiel ohne Ball wird besser - Spielsituationen werden schneller erkannt - es werden bewusst Pässe gespielt - die Technik wird besser - alles Indikatoren dafür, dass sich die intensiven Traingseinheiten lohnen und die Inhalte angenommen und (zumindest auch teilweise) umgesetzt werden. Die 3 Trainer werden zumindest alles dafür unternehmen, dass sich die Spieler weiter entwickeln werden um irgendwann einmal ein großer Fußballstar zu werden. Es ist uns aber auch bewusst, dass die Jungs erst 4,5 oder 6 Jahre alt sind - Wunderdinge kann man natürlich auch nicht erwarten.
 

TuS Lindenholzhausen - JSG Ahlbach / Oberweyer 1:6 (0:4)

Ausschlaggebend für die Niederlage war die Tatsache, dass die 1. Halbzeit total "verschlafen" wurde. Es hatte den Anschein, als ob quasi alle Spieler gestern zu lange gefeiert haben und müde und fertig heute zum Spiel erschienen sind. Natürlich mit der Folge, dass in mehreren Szenen zu langsam, zu unachtsam und nicht konsequent gespielt und agiert wurde (vor allem in der Abwehr). Daraus resultierend fielen fast automatisch die 4 Gegentore. Hätten Tom und Öner ihre guten Chancen verwertet, hätte sich der Halbzeitstand etwas freundlicher gestaltet.
Nach der "Halbzeitstandpauke" der Trainer war es in der zweiten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Laurent Schmitt, der nicht nur als Bollwerk in der Abwehr glänzte, war es vorbehalten, den Ehrentreffer nach einer Energieleistung zu markieren. Tom Gabb und Torwart Felix Stein waren weitere Aktivposten.
Aufgrund der ersten Halbzeit heben wir verdient verloren. Hätten die Jungs den gleichen Elan und Spielfreude der 2. Halbzeit auch in der 1. Halbzeit gezeigt, hätte es ein spannendes Spiel werden können.
 
Gespielt haben:
Felix Stein, Tom Gabb, Melvin Bäcker, Laurent Schmitt, Medin Dulic, Ubeydullah Güler, Onur Öner, Sebastian Jünnemann, Noah Hofbauer, Ugur Öner, Dennis Zinke

TuS Lindenholzhasuen - JSG Hünfelden 1:2

Eine unnötige, weil unverdiente Niederlage.
Gegen einen eigentlich unterlegenen Gegner, den wir fast immer in die eigene Hälfe gedrängt haben, wurde auch im 4. Spiel kein Sieg eingefahren.
Leider kein Sieg, denn:
- die Jungs haben leidenschaftlich gekämpft
- sie haben sich viele Torchancen erspielt
- haben (meist) in der Abwehr "dicht gehalten" - bis auf die Tore gab es keine weitere echte Torchance für Hünfelden
 
Aber:
- es gab 2 Situationen, in denen der Ball nicht schnell genug und weit genug aus der Gefahrenzone befördert wurde (und eben mit 2 Toren bestraft wurde)
- wir hatten Chancen, um 3 Spiele zu gewinnen - haben sie aber nicht genutzt
 
Es wurden folgende Spieler eingesetzt:
Felix Stein, Laurent Schmiit, John-Luca Molkenthin, Pascal Kaya, Onur Öner, Finn Schecke, Dennis Zinke, Ugur Öner, Medin Dulic
 
Tore:
1:0 Onur Öner (12. Minute)
1:1 (25. Minute)
1:2 (34. Minute)

TuS Lindenholzhausen - FSG Dauborn/Neesbach 2:11

4. Spiel - leider auch die 4. Niederlage. Gegen einen starken Gegner hatten wir keine Chance. Herausragend bei D/N waren zwei Akteure, die läuferisch, spielerisch, technisch und schußtechnisch allen anderen weit überlegen waren. Diese zwei Spieler haben 10 der 11 Tore für die Gäste erzielt. Erst als sie in den letzten 5 Minuten nicht mehr eingesetzt wurden war das Spiel ausgeglichen und wir kamen zu unseren zwei Toren durch John-Luca.

Es war trotzdem eine (kleine) Steigerung zu den letzten Spielen erkennbar. Wir müssen noch ein wenig Geduld haben, bis wir unser erstes Erfolgserlebnis feiern können. Die Überflieger wie bei Dauborn/Neesbach haben wir nicht in unseren Reihen - wir müssen uns alles hart erarbeiten. Das dauert sicherlich noch eine Weile. Aber wir sind auf einem guten Weg, denn die Jungs haben weiterhin Spaß am Fußball - und dieser Spaß wird auch nicht durch Niderlagen verloren gehen.

Eingesetzt wurden:

Tom Gabb, Laurent Schmitt, John-Luca Molkenthin, Dennis Zinke, Emir Kaya, Melvin Bäcker, Ubeydullah Güler, Noah Hofbauer

TuS Lindenholzhausen - TuS Kubach 0:9

Die Spielanalyse für dieses Spiel ist einfach: Der Gegner aus Kubach ist unserer Mannschaft haushoch überlegen und auf jeder Position besser besetzt (die Fähigkeiten des gegnerischen Torwartes können hierbei nicht beurteilt werden, da er nicht geprüft wurde).
Es war also ein einseitiges Spiel - ein Spiel auf ein Tor. Ein Spieler der TuS Kubach kam allein auf 7 Treffer. Bester Mann der heimischen Mannschaft war Laurent Schmitt, der viele gegnerische Vorstöße ernergisch unterbinden konnte.

Es kann nur besser werden.

 

Gespielt haben: Felix Stein, Tom Gabb, Finn Schecke, Fabian Zuleger, Noah Hofbauer, Jakob Thierer, Laurent Schmitt, Melvin Bäcker, Dennis Zinke, Kevin Zinke, Moritz Hoffmann, Pascal Kaya, Mohamed Kaya

TuS Lindeholzhausen - JSG Brechen 1:4

Ergebnisdienst: Tus Lindenholzhausen - JSG Brechen 1:4 Tor: John-Luca Molkenthin

Ünnötige Niederlage der Minis im ersten Spiel

G- Junioren 2013/2014

15.09.2013

VfL Eschhofen - TuS Lindenholzhausen 8:4 (3:1)

Es war eine unnötige Niederlage der neu formierten Mannschaft gegen einen Gegner, der ein vergleichbares Niveau aufzuweisen hatte. Grund der Niederlage war, dass in mehreren Fällen in der Abwehr nicht konsequent gedeckt, eingegriffen und gleichzeitig der Ball nicht schnell genug aus der Gefahrenzone geschossen wurde. Die Folge war, dass wir Eschhofen zu Toren geradezu eingeladen haben. Hätte der gute Torwart Felix Stein nicht mehrere Glanzparaden gezeigt, wäre der Sieg für Eschhofen sicherlich noch höher ausgefallen. In der eigenen Chancenverwertung ist noch ein gewisses Steigerungpotential zu erkennen. Dass die Jungs aber gut Fußball spielen können, haben sie mit einigen Spielzügen vor allem in der zweiten Halbzeit gezeigt. Schnell und zielstrebig wurde von der Abwehr über das Mittelfeld der Ball häufig in die Spitze gespielt. So sind letztendlich auch die Tore gefallen. Gerade die Tore zum 1:3 und 4:7 wurden schön herausgespielt und waren kein Zufallsprodukt.

Fazit:

Es muss die Abwehr stabilisiert und gleichzeitig die eigene
Chancenverwertung verbessert werden. Schöne Spielzüge sind in Ansätzen
vorhanden. Darauf lässt sich für die Zukunft aufbauen.

Aufstellung:
Felix Stein, Laurent Schmitt, Onur Öger, Fabian Zuleger, Ogur Öner, Finn
Schecke, Melvin Bäcker, Tom Gabb, Emir Kaya, Dennis Zinke, Ubeydullah Güler,
Nils Stein

Tore:

3:1 Tom Gabb
4:2 Dennis Zinke
7:3 Eigentor Eschhofen
7:4 Ogur Öner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Lindenholzhausen e. V.