D Jugendturnier in Dehrn

Am 03.06 nahmen beide Mannschaften der D Junioren der JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter am D-Jugendturnier in Dehrn teil. Nach der Absage einer Mannschaft und nur noch vier verbleibenden Teams musste der Modus kurzfristig umgestellt werden und so spielten, Jeder gegen Jeden in einem Hin und Rückspiel.

Das Turnier gestaltete sich als recht Torarm. Keines der 14-Minute-Spiele fiel höher als 1:0 aus.

Auch wenn sich beide Mannschaften der JSG in guter Verfassung zeigten landete am Ende der Gastgeber, die TuS Dehrn auf dem Platz an der Sonne. Gefolgt von der JSG I.

Die 2te Mannschaft landete leider nur auf dem Vierten Platz - bedingt dadurch, dass der Mannschaft ein klarer Sieg genommen wurde, indem der Schiedsrichter ein reguläres Tor der D2 aberkannt wurde. Durch das Unentschieden gegen die JSG Beselich fiel die D2 daher zurück.

Großes Lob aller Beteiligten aber an die D2, die spielerlisch locker mit den Älteren mithalten konnte. Einzig wieder die mangelnde Torausbeute. In sechs spielen - kein Tor. Am Ende standen vier mal 0:0 und zwei mal 0:1 - unter anderem gegen die "Erste" und gegen den Sieger die TuS Dehrn.

 

SV Elz II - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 0:1

Die D2 Jugend hat es geschafft und im vorletzten Spiel der Saison endlich den ersten, hochverdienten Sieg im Jahr 2017 eingefahren.
Das Spiel gegen den SV Elz II war ein spannendes und für diese klasse sehr hochwertiges Jugendspiel in dem vor Allem die JSG die Akzente setzen konnte und sowohl fußballerisch als auch kämpferisch voll überzeugen konnte. Garant für den Sieg war die starke Abwehrleistung und das konzentrierte Verhalten im Mittelfeld. Kein Ball wurde verloren gegeben, denn bei Ballverlust setzte die Mannschaft sofort geschlossen nach, um sich das Spielgerät zurück zu erobern. Bezeichnend war die kämpferische Einstellung von Hadi Kabalan und Jannik Hergenhahn, die eine Gegenspielerin hatten, die beide um 2 Köpfe überragte. Und trotzdem, wenn einer von beiden ausgespielt war setzte sofort der andere nach um das Mädel auf der Gegenseite zu stoppen. Genial auch „unser“ Mädel im Mittelfeld. Paula zog erneut hervorragend die Fäden und bewahrte die Ruhe umso die Bälle an „Ihre“ Jungs zu verteilen. Auch die Verletzung von Vincent Schmitt tat dem Bollwerk der JSG keinen Abbruch. Aber: Was einmal mehr zu bemängeln war ist und bleibt der Torabschluss. Zu wenig nutzten die Spieler die Möglichkeiten um aufs Tor zu schießen und wenn, waren diese meist zu harmlos. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Der SV Elz versuchte zwar weiter sich durch zu setzten, aber die JSG kaufte dem Gegner den schneid ab. Nach der ersten Chance für die JSG in Abschnitt 2 konnte die zweite Chance dann endlich genutzt werden. Nach schön vorgetragenem Angriff zog Enes Günes von rechts nach innen und ließ dem Torwart des SV mit einem platzierten Flachschuss keine Chance. In der Folge drängte die JSG auf den 2ten Treffer aber wieder wurden die besten Chancen nicht genutzt. Zu guter Letzt musste die JSG dann noch einmal zittern. Zum einen nutzte der SV ein Missverständnis zwischen Deniz und Torwart Niklas, aber zum Glück für die JSG entschied der Schiedsrichter auf Stürmerfoul am Torwart. In der Nachspielzeit verpassten dann Mann und Maus eine scharfe Flanke des SV Elz und dann endlich war der vielumjubelnde Sieg in trockenen Tüchern. Der Sieg ändert leider nichts an der Tabellensituation. Unabhängig vom Ausgang des letzten Spiels wird die JSG L/E/L II die Saison auf dem letzten Platz beenden. Aber unter Berücksichtigung der Einstellung aus den letzten Spielen kann man zuversichtlich in die neue Saison blicken.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Deniz Subasi, Vincent Schmitt, Tim Michaelis, Hadi Kabalan, Enes Günes, Paula Bach, Janis Schwenzner, Ömer Kaya, Jannik Hergenhahn, Ben Jung, Luca Schmitz

Tore: 0:1 Enes Günes

Die Spieler bedanken sich nach Abpfiff bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung ;-)
Von links: Ben Jung, Paula Bach, Ömer Kaya, Vincent Schmitt, Deniz Subasi, Tim Michaelis, Hadi Kabalan, Jannik Hergenhagen, Luca Schmitz, Niklas Kaiser, Enes Günes, Janis Schwenzner

JSG Lindenholzhausen / Eschhhofen II - JSG Brechen/Weyer II 2:2

Endlich nach langer Durststrecke und zahlreichen Misserfolgen wurde die DII Jugend mal wieder für ihren Mut und Kampf belohnt. Am Ende reichte es gegen die JSG Brechen/Weyer II zwar erneut nicht zum Sieg, aber das erreichte Unentschieden fühlte sich am Ende fast genauso gut an.

Von Beginn an war die JSG L/E/L die bessere und spielbestimmende Mannschaft. Was vor allem Auffiel, war, wie die Mannschaft Fußball spielte. Die Abwehr mit Deniz, Vincent, Jannik und Hadi stand wie ein Bollwerk und im zentralen Mittelfeld behielt Paula Bach den Überblick und die Ruhe und verteilte die Bälle auf die Außenbahnen. Der Platz auf den Außen wurde immer wieder gut genutzt und beide Verteidiger, als auch die Mittelfeldakteure versuchte immer wieder durch Flanken Ömer Kaya oder andere Spieler in Position zu bringen. Erneut scheitere die Mannschaft aber bei der Torverwertung. Beste Möglichkeiten wurden ausgelassen oder vor dem Strafraum wurde wieder so kompliziert gespielt, dass der Gegner verteidigen konnte. Ein einzigen Eckball bekam der Gast zugesprochen doch ausgerechnet hier passierte wieder der einzige Fehler in der Hintermannschaft und dieser wurde bestraft. Der Eckball konnte nicht sauber geklärt werden und der Abpraller landete genau vor den Füßen eines Gästeakteurs, der verwerten konnte.

Kurz darauf konnte sich die DII aber endlich einmal wieder für Ihre Bemühungen belohnen. Ein energischer Angriff von Enes Günes landete in der Mitte vor den Füßen des mit aufgerückten Hadi Kabalan der noch einen Gegner austanzte und zum 1:1 Ausgleich abschloss. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Hochmotiviert und mit dem gleichen Engagement wie zu Beginn startete die Mannschaft in die 2te Halbzeit. Vor allem der Wechsel von Vincent ins rechte Mittelfeld und Tim Michaelis als Manndecker gegen den stärksten Gästeangreifer machte sich bemerkbar. Zum einen machte Vincent noch mehr Druck über die rechte Außenseite und zum anderen hatte Tim den Gästestürmer komplett im Griff und ließ diesem kaum Luft zum Atmen. Und trotzdem geriet die Heimmannschaft zunächst wieder in Rückstand. Ein einziges Mal war die Hintermannschaft nicht komplett bei der Sache und Brechen nutze die Gelegenheit zur erneuten Führung. Die JSG L/E/L gab noch einmal alles und warf in den letzten zehn Minuten alles nach vorne. Auch Deniz Subasi hielt es als Libero nicht mehr aus und unterstützte die Angriffe wo es nur ging. Es boten sich erneut dicke, dicke Torchancen aber es sah zunächst alles danach aus, als ob die Mannschaft einmal mehr leer ausgehen sollte. Die Spielzeit war bereits abgelaufen und dennoch kämpfte die Mannschaft bis zur letzten Sekunde. Angefeuert von Trainern und Zuschauern erarbeitete sich die Mannschaft eine letzte Torchance und mehr als verdient gelang in der letzten Sekunde noch der Ausgleich durch Hasan Demir, der einen Abpraller vom Gästetorwart in das Netz köpfen konnte. Nach dem Wiederanpfiff ertönte sogleich der Schlusspfiff und die Spieler lagen sich völlig erschöpft, aber glücklich in den Armen und feierten das Unentschieden wie einen Sieg.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Deniz Subasi, Jannik Hergenhahn, Hadi Kabalan, Vincent Schmitt, Janis Schwenzner, Paula Bach, Enes Günes, Ömer Kaya, Tim Michaelis, Hasan Demir, Luca Schmitz, Mehmet Tosun

Tore: 1:1 Hadi Kabalan; 2:2 Hasan Demir

JSG Hirschhausen/Bermbach - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II 2:0

Trotz erneuter Niederlage und der Tatsache, dass die Partie wieder ohne eigenen Torerfolg endete, zeigte sich die Mannschaft ein komplett anderes Bild, als in den Spielen zuvor. Diesmal können die Jungs der JSG Lindenholzhausen/Eschhofen erhobenen Hauptes vom Platz gehen, denn die kämpferische Einstellung war hervorragend und die Gäste verlangten den Hausherren alles ab. Einzig und allein, das leidliche Thema Chancenauswertung und wenn dann Chancen zustande kommen, kommt auch noch Pech dazu. So auch zu Beginn der Partie. In dieser Phase waren die Gäste zum Teil überlegen und es boten sich hier und da Chancen. Die dickste hatte Deniz Subasi als sein Freistoß aus dem Mittelfeld lang und länger wurde und an der Querlatte der Gastgeber landete. Eine Unachtsamkeit in Hälfte eins reichte dem Gegner dann mal wieder um in Führung zu gehen. Ein einziges Mal wurde nicht konsequent verteidigt und schon rappelt es im Kasten der JSG. Fairerweise muss man zugeben, dass die Gastgeber auch hätten höher führen können, aber Keeper Niklas Kaiser erwische einen Sahnetag und behielt die JSG so im Spiel. Bei einer Rettungsaktion verletzte sich Niki etwas, konnte aber nach kurzer Behandlungsphase die Partie zu Ende spielen und das war gut, denn sein Können, war auch in der zweiten Halbzeit gefragt und gefordert. Hier zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Gastgeber machten das Spiel und die JSG hielt dagegen. Ohne Ausnahme warfen sich alle Spieler in die Zweikämpfe und gaben alles bis zur Erschöpfung. Stellvertretend sei Vincent Schmitt erwähnt, der heute ohne Fehler blieb und „seine“ rechte Seite mit aller Kraft verteidigte.

Das 0:2 kurz vor dem Ende war nur die Konsequenz, daraus, dass die JSG L/E zu Guter Letzt noch einmal alles nach vorne warf und der Gegner so freie Bahn zum Sieg hatte. Wie beschrieben gab es trotz der Niederlage an der Einstellung der Kinder nichts zu meckern. Es muss aber einmal mehr festgehalten werden, dass die DII die beiden Abgänge und die vielen Verletzten nicht kompensieren können und so zu schwach für die Gruppe 2 der Kreisklasse ist.  Aber Kopf hoch. So ist die Mannschaft auf einem guten Weg für die neue Saison.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Janis Schwenzner, Deniz Subasi, Till Zeibig, Jannik Hergenhahn, Mehmet Tosun, Ömer Kaya, Hasan Demir, Enes Günes, Ben Jung

 

JSG Dauborn/Neesbach - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 9:0

Das Spiel gegen den Tabellenführer aus Dauborn und Neesbach ist schnell erzählt, wobei die DII sich in der ersten Hälfte sehr, sehr gut verkaufte und „nur“ einen 0:2 Rückstand hinnehmen musste.
Durch einige Absagen und Verletzungen reiste die Mannschaft mit lediglich zwei Auswechselspielern an und davon einem F-Jugendlichen und die Mannschaft wehrte sich gegen den älteren Jahrgang aus Dauborn tapfer. Endlich einmal nahm die Mannschaft den Kampf an und ergab sich nicht einfach ihrem Schicksal. Nach dem 0:1 Rückstand konnte die JSG sogar ihrerseits einige Akzente setzten und kam wiedererwarten sogar zu Torchancen. Der quirlige Hadi Kabalan, der im Sturm agierte steuerte alleine auf den Torwart der Gastgeber zu, aber ihm rutschte wohl das Herz zu weit in die Hose um erfolgreich abzuschließen. Eine weitere Chance bot sich, als der Torwart der JSG Dauborn/Neesbach einen Rückpass aufnahm und es somit indirekten Freistoß für die Gäste gab. Im Gegenzug gelang das 0:2 und somit auch der Halbzeitstand. In Halbzeit zwei verlor die JSG dann die Kräfte, und dies wurde vom Gegner gnadenlos ausgenutzt. Am Ende konnte die Mannschaft aber ein zweistelliges Ergebnis noch verhindert und beendete das Spiel tief enttäuscht mit 0:9. Kopfhoch. Auch wenn das Ergebnis bände spricht so war seit langem mal wieder die richtige Einstellung zu sehen.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Deniz Subasi, Till Zeibig, Janis Schwenzner, Ben Jung, Enes Günes, Hadi kabalan, Vincent Schmitt, Mehmet Tosun, Laurent Schmitt

JSG Beselich/G/W II - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 2:0

Das Hinspiel gegen die JSG Beselich hatte die JSG L/E noch mit 2:1 für sich entscheiden können und auch an diesem Tag wäre mit der richtigen Einstellung mehr drin gewesen, aber was die Mannschaft hier und heute ablieferte, grenzte an Frechheit gegenüber den Trainer und den Eltern die mit nach Niedertiefenbach gekommen waren. Kein Ehrgeiz, Kein Kampf. Bis auf zwei, oder drei Spieler grenzte die Leistung an Verweigerung. Am Ende siegte die JSG Beselich ohne große Gegenwehr mit 2:0

Aufstellung: Niklas Kaiser, Deniz Subasi, Till Zeibig, Tim Michaelis, Enes Günes, Vincent Schmitt, Hadi Kabalan, Jannik Hergenhahn, Janis Schwenzner, Luca Schmitz, Ben Jung

JSG Lindenholzhausen/eschhofen II - JSG Dorndorf II 0:4

Die JSG Dornburg liegt der JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II einfach nicht. Auch im nächsten Anlauf bekam die JSG L/E eine klatsche, wobei die Mannschaft sich gar nicht so schlecht verkaufen konnte. Das immer wiederkehrende Problem, ist das kleine Fehler vom Gegner sofort bestraft werden und so war es auch diesmal. Die erste Hälfte hielt die JSG L/E gut dagegen und Dorndorf war zwar spielbestimmend, kam aber zu keiner nennenswerten Torchance. Kurz vor der Pause legte sich ein Dorndorfer Spieler den Ball zu weit vor und die komplette Abwehr wartete darauf, dass der Ball ins Toraus ging. Das tat er aber nicht und Dorndorf flankte den Ball nach innen, wo dieser zum 0:1 verwertet werden konnte. Das 0:2 resultierte aus einem Sonntagsschuss, der auch nicht alle Tage den Weg ins Netz findet. Danach kam die JSG auf und versuchte mit aller Gewalt den Anschlusstreffer zu erzielen. Dabei tritt das nächste Problem der DII zu Tage. Die Chancen werden einfach nicht genutzt. Magere 8 Tore auf der Haben-Seite sagen alles.

Der dritte Treffer ging auf die Kappe des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters, der eine klare Abseitsstellung nicht erkannte und Dorndorf somit die Führung ausbauen konnte. Der Schlusspunkt zum 0:4 ergab sich, als die JSG zu Letzt alles nach vorne werfen musste.

Alles beim Alten. Ohne Tore, keine Siege.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Paula Bach, Deniz Subasi, Vincent Schmitt, Timm Michaelis, Till Zeibig, Hadi Kabalan, Janis Schwenzer, Hasan Demir, Luca Schmitz Mehmet Tosun, Enes Günes

JSG Lindenholzhausen/Linter/Eschhofen II - SV Elz II 0:2

Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu. Mit dieser alten Weisheit kann man das Spiel der JSG L/L/E gegen den SV Elz gut beschreiben. Mal wieder war die JSG die bessere Mannschaft, aber die D2 kann einfach ihre Torchancen nicht verwerten. Zahlreiche Einschlussmöglichkeiten blieben ungenutzt und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel kam der SV Elz etwas besser ins Spiel blieb aber ebenfalls harmlos und die JSG blieb zumeist spielbestimmend. Zehn Minuten vor dem Ende leitete der bis dahin gute Schiedsrichter die Niederlage der JSG ein. Die Hintermannschaft der Gastgeber war weit aufgerückt und aus dem Gewühl heraus spielte ein Elzer den Ball in die Spitze wo ein Mitspieler mutterseelenalleine, aber auch mindestens 5m im Abseits stand und so ungehindert auf den Kasten von Niklas Kaiser zulaufen und einschießen konnte. Ärgerlich, denn die Szene war eigentlich eindeutig. In der verbleibenden Zeit warf die D2 noch einmal alles nach vorne und kam zu einer riesen Chance durch Tim Michaelis. Tim nahm einen Abpraller vom Torwart direkt. Der Ball klatschte an die Unterkante der Latte, von dort hinter den auf dem bodenliegenden Torwart und von dort wieder zurück ins Spielfeld. Eine sehr unübersichtliche Situation für den Scvhiedsrichter, da der Torwart den Blick auf den Ball und die Torlinie verdeckte. So ließ dieser weiterlaufen.

Mit dem Schlusspfiff gelang dem SV Elz noch ein weiterer Treffer nach einem sehr schönen Solo.

Mal wieder muss sich die Mannschaft die mehr als schlechte Torchancenverwertung vorwerfen lassen. Es ist zum Haareraufen, wenn man beobachtet wieviele und welche Chancen ungenutzt bleiben.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Paula Bach, Tim Michaelis, Vincent Schmitt, Hadi Kabalan, Enes Günes, Janis Schwenzner, Deniz Subazi, Mehmet Tosun, Hasan Demir, Luca Schmitz

JSG Dornburg II - JSG L/E/L II 5:1

Bei der JSG Dornburg gibt es für die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II einfach nichts zu holen. Bereits im Hinspiel gab es für die JSG L/E/L eine ordentliche Klatsche und auch beim Spiel in Dorndorf geriet die Mannschaft mächtig unter die Räder. Dabei begann die Partie gar nicht so schlecht. Die JSG L/E/L war zu Beginn spielbestimmend  und lies Ball und Gegner ordentlich laufen. Leider konnten sich die Gäste dabei keine nennenswerte Torchance erspielen. Rund um den Starfraum des Gegners wurde wieder zu kompliziert gespielt und kam einmal ein Ball auf das Gehäuse von Dornburg, so waren diese zu harmlos. Mit dem ersten Angriff, Mitte der ersten Halbzeit, gelang die Führung für die Gastgeber. Die Mannschaft der JSG L/E/L stand Spalier, als ein Gegenspieler fast ungehindert durch die Reihen lief und der gute Torwart Nicki Kaiser konnte am Schuss nichts halten. Auch der 2te Treffer kurz darauf verlief ähnlich. Wieder traute sich keiner anzugreifen um den Spieler am Einschuss zu hindern und erneut war Niklas machtlos. Etwas Hoffnung keimte kurz vor der Pause auf, als endlich einmal ein Spielzug zu Ende gespielt wurde, der Keeper aus Dornburg nur abklatschen konnte und Hasan Demir zum Anschlusstreffer einschieben konnte.
Wer nun an ein aufbäumen in der 2ten Halbzeit dachte, lag aber falsch. Die JSG L/E/L spielte völlig kraft- und kampflos und man konnte meinen die Mannschaft will das Spiel überhaupt nicht gewinnen. Kein Zweikampf kein Rempler geschweige denn mal ein Foul. Völlig körperlos mit der Angst sich verletzten zu können, kann man ein Fußballspiel nicht gewinnen.
Symbolisch sei noch ein Treffer des Gegners erwähnt, den Nicki Kaiser zunächst klasse parieren konnte, beim Abpraller standen gleich vier Spieler der JSG L/E/L um den Ball herum, aber der Spieler der Gastgeber erkämpfte sich den Ball und schob ein. Eine völlig undiskutable Leistung der Mannschaft und am Ende stand erneut eine deftige 1:5 Schlappe auf dem Konto. Es ist ein Rätsel wieso die Mannschaft nicht mehr aus ihren Möglichkeiten macht. Es gibt immer wieder gute Ansätze, aber oft wird zu kompliziert gespielt. Räume werden nicht genutzt und wenn sich einmal die Möglichkeit ergibt, ist man vor dem Strafraum viel zu harmlos. So wird das nichts in den nächsten Spielen. Die Mannschaft und jeder einzelne Spieler muss dringend an seiner Einstellung arbeiten.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Jannik Hergenhagen, Vincent Schmitt, Till Zeibig, Fabian Stärke, Hasan Demir, Ömer Kaya, Enes Günes, Deniz Subasi, Janis Schwenzner, Luca Schmitz, Memet Tosun

Tor: 2:1 Hasan Demir

 

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II - TuS Eisenbach 2:3

Im Freundschaftsspiel am 12.04 empfing die JSG die TuS aus Eisenbach. Die Gäste, die im Regelbetrieb auf dem 7er Feld unterwegs sind hatten zu Beginn leichte Probleme mit dem größeren 9er Spielfeld und die JSG zeigte sich überlgen. Die Folge war das 1:0 durch Ömer Kaya. Im weiteren Verlauf blieb die JSG zunächst Spielbestimmend, doch die TuS aus Eisenbach konnte sich immer mehr mit dem Spielfeld anfreunden und kam besser ins Spiel. Die Konsequenz war der Ausgleichstreffer, der von der JSG sehr schlecht verteidigt wurde. Aus dem Gewühl heraus wurde der Ball mal wieder nach vorne gespielt, anstatt zur Seite und ein Gästespieler nahm die Einladung dankend an und die Direktabnahme landete im Netz der JSG. Durch mehrere Wechsel, die im Vorfeld aber mit den Spielern besprochen wurde, kam die JSG dann völlig aus dem Tritt und konnte sich erleichtert zeigen das Unentschieden noch in die Pause zu retten.

Nach der Pause spielte fast nur noch die TuS aus Eisenbach und in der 40min konten die Gäste die Führung erzielen. Mangelnde Kondition machte sich nun bei einigen JSG Spielern bemerkbach und der TuS konnte erneut, mit einem sehenswerten Treffer, ein Tor zum 1:3 erzielen. Wenige Minuten gelang der JSG noch der Anschlusstreffer durch Paula Bach die einen Abpraller verarbeiten konnte, nachdem zuvor Janis Schwenzer, völlig freistehend, am Gästetorwart scheiterte.

Am Ende aber muss mal wieder die eigene Chancenauswertung bemängelt werden. Die JSG brauchte einmal mehr viel zu viele Chancen um einen Treffer zu erzielen.  Die TuS aus Eisenbach macht aus 5 Chancen 3 Tore. Die JSG hatte deren 7 oder 8 und erzielt nur 2 Tore. 

Zu Guterletz aber ein gelungener Test in der Ferienpause die noch einmal zeigt woran die JSG weiter arbeiten muss. Kondition und Chancenverwertung.

 

JSG Brechen/Weyer II - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II 4:2

Verdammt noch mal was war denn hier los? Mit einem Sieg gegen die JSG Brechen/Weyer II hätte die JSG L/L/E II auf Platz drei in der Tabelle vorrücken können und zunächst sah alles danach aus, als ob die JSG aus der Limburger Vorstadt die Chance nutzen könnte. Die Abwehr stand stabil und lies zunächst keine echte Chance der Brechener zu. Im Gegenteil, der Gast konnte immer wieder schnell den Ball gewinnen und spielte ordentlich nach vorne und setzte den Gastgeber gehörig unter Druck. Besonders Enes und Timm, die in der Anfangsphase den Mittelstürmer aus Brechen abmeldeten und die beiden Außenverteidiger Vincent und Hadi machten Ihre Sache gut und setzten ihre Vorderleute Nico und Fabian immer wieder gut in Szene. Die logische Folge war das 1:0 für L/L/E. Die Führung fiel zugegebenermaßen aber ein wenig glücklich, nachdem der Torwart von B/W einen Eckball unterlief und der Ball von Enes Günes ins Tor abprallte. Der Gast machte weiter Druck und erspielte sich Chance um Chance. Bis zur Halbzeit konnte aber keine verwertet werden.
Nach dem Wechsel machte L/L/E dort weiter wo die Jungs in Halbzeit eins aufgehört hatten und spielten Brechen gegen die Wand. Ein Missverständnis zwischen Hadi Kabalan und Jannik Hergenhahn führte zum ersten Eckball der Gastgeber und auch hier fiel nach einem Torwartfehler ein Treffer zum 1:1. Abhaken und weitermachen und die JSG L/L/E belohnte sich für ihre Anstrengungen. Aus dem Gewühl im Strafraum von B/W konnte Enes Günes erneut die erneute Führung erzielen. Noch zehn Minuten bis zum Ende und bis dahin sah alles nach einem klaren Sieg aus. Die JSG L/L/E hatte weiter dicke Torchancen die aber wieder ungenutzt blieben. Hadi Kabalan, Enes Günes, Deniz Subasi… alle scheiterten beim Abschluss. Selbst als B/W verletzungsbedingt den Torwart wechseln musste, konnte die Gelegenheit nicht genutzt werden. Bei all dem Druck den die Gäste ausübten kam es aber dann zum Unvorstellbaren. Brechen konnte sich aus der Umklammerung lösen und die Abwehr um Jannik Hergenhahn griff den ballführenden Spieler zu spät an, sodass dieser ungehindert abzog und der Ball zum 2:2 im Netz landete.  Und es kam sogar noch schlimmer. Die gleiche Situation wiederholte sich 2 Minuten vor dem Ende und Brechen/Weyer ging sogar in Führung. Als L/L/E dann in den letzten beiden Minuten alles nach vorne warf, gelang B/W mit dem Schlusspfiff noch der vierte Treffer zum 2:4 Endstand.
Eigentlich ist der Mannschaft nichts vorzuwerfen, bis auf das man vor dem Tor der Gegner viel zu harmlos ist. Bis 20m vor dem Tor spielt man gefällig, doch der richtige Abschlussfehlt. Schüsse sind viel zu harmlos oder zu unplatziert oder vor dem Tor wird zu kompliziert agiert. Hinzu kommt, dann kleine Fehler sofort vom Gegner bestraft werde und zu Gegentoren führen.
Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft endlich kapiert, dass man mit voller Konzentration im Spiel bleiben muss. Von der ersten bis zur letzten Minute und besonders auch beim Abschluss.

Aufstellung: Ben Jung, Jannik Hergenhahn, Vincent Schmitt, Hadi Kabalan, Enes Günes, Nico Borkenhagen, Ömer Kaya, Fabian Stärke, Deniz Subasi, Timm Michaelis, Janis Schwenzner

Tore: 0:1, 1:2 Enes Günes

D2 zu Besuch beim Bundesligaspiel Bayer Leverkusen - Werder Bremen

Tolles Erlebnis für die Kinder der D2. Am 10.03. konnten die Kinder der JSG das Bundesliga Spiel TSV Bayer Leverkusen - SV Werder Bremen besuchen. Die Gruppe unter denen sich auch F und E Jugendspieler des VFL Eschhofen befand traf sich am Nachmittag um mit dem Busunternehmen Hölzenbein nach Leverkusen aufzubrechen. Nach 2 stündiger Fahrt und in Leverkusen angekommen konnten die Kinder von der Haupttrebüne aus das Geschehen im Vorfeld und während des Spiels gut und genau verfolgen. Unschön waren lediglich die Feuerwerkskörper die von den Bremern Fans im Nachbarblock unter das Stadiondach geschossen wurden.

Die Führung von Leverkusen in Halbzeit eins konnte der SVW in der zweiten Hälfte durch Altmeister Pizarro ausgleichen. Bei diesem Tor und auch dem verschossenen Elfmeter durch Leverkusen in der Nachspielzeit kamen die Kids dann in den Genuss einer Bierdusche durch die grün-weißen Anhänger hinter uns....

Nach dem Spiel ging es auf die Heimreise im Bus und gegen 1:00Uhr in der Nacht konnten die Kinder wohlbehütet von Ihren Eltern wieder empfangen werden. Ein aufregendes und schönes Erlebnis für die Kids wobei unser Dank an die Organisatoren des VFL Eschhofen und dem Busunternehmen Hölzenbein gilt.

JSG L' holzhausen/Eschhofen II - JSG Hirschhausen/Bermb./Drommers. 2:1

Am 08.03 empfing die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II in einem vorgezogenen Spiel des 4. Spieltags die JSG aus Hirschhausen/Bermbach/Drommershausen. Der Himmel hatte alle Schleusen geöffnet und es herrschte „Fritz-Walter-Wetter“ wobei der Kunstrasen in Lindenholzhausen, weiterhin einen guten Untergrund geboten hat. Die D2 zeigte von Beginn an ein gutes Spiel und stand vor allem in der Anfangsphase in der Defensive sehr stabil. Jannik Hergenhahn und seine Mitstreiter in der Abwehr hatten den Gegner im Griff und besonders Till Zeibig zeigte sich sehr aggressiv im Spiel gegen seinen Gegenspieler und ließ diesem keinen Raum zur Ballannahme oder ähnlichem. Die Außenbahnen machten Vincent Schmitt und Hadi Kabalan dicht und beide schalteten sich immer wieder gekonnt mit in die Angriffe ein oder setzten Ihre Vorderleute gut in Szene. Besonders Nico Borkenhagen wusste auf der rechten Seite zu gefallen und  die Gäste hatten große Probleme Nico in den Griff zu bekommen. Nach den ersten 10 Minuten übernahm die JSG L/E/L das Kommando und der eingewechselte Hasan Demir konnte folgerichtig das 1:0 erzielen. Allem Anschein nach hatten die körperlich überlegenen Gäste nicht mit dem Kampfgeist der JSG gerechnet und zeigten sich beeindruckt von der Leistung. Sekunden vor dem Pausenpfiff belohnten sich die Gastgeber sogar noch mit dem 2:0. Erneut war Hasan zur Stelle und drückte einen Abpraller über die Linie. Der Torwart konnte zwar noch reagieren, beförderte den Ball aber erst ins Spiel zurück nachdem dieser eine volle Umdrehung hinter der Torlinie war.

Nach dem Wechsel zeigten sich konditionelle Mängel bei den Spielern aus Lindenholzhausen und Eschhofen und die Gäste kamen besser ins Spiel. In den ersten 20 Minuten hielt das Bollwerk aber noch stand, auch wenn kaum Entlastungsangriffe möglich waren. So fiel folgerichtig der Anschlusstreffer. Die Gäste witterten Morgenluft und setzten alles auf eine Karte. Erst dann gelang es der JSG L/E/L sich aus der Umklammerung zu befreien denn durch die fast gänzliche Auflösung der Gästeabwehr boten sich Räume zum kontern. Diese konnten jedoch nicht genutzt werden. Die besten Möglichkeiten hatten Nico Borkenhagen und Enes Günes. Auch Hadi Kabalan hätte zum Abschluss kommen können, wäre nicht in letzter Sekunde noch ein Gegenspieler dazwischen gegangen. Auf der anderen Seite ließ die Heimmannschaft aber auch nichts mehr anbrennen. Niklas Kaiser musste im Kasten nur einmal all sein Können aufzeigen, als er einen brandgefährlichen Schuss über das Tor lenkte, aber am Ende blieb es beim nicht ganz unverdienten 2:1 Erfolg

Aufstellung: Niklas Kaiser, Jannik Hergenhagen, Vincent Schmitt, Hadi Kabalan, Till Zeibig, Fabian Stärke, Nico Borkenhagen, Enes Günes, Deniz Subasi, Ben Jung, Luca Schmitz, Hasan Demir, Mehmet Tosun

Tore: 1:0, 2:0 Hasan Demir

Futsal Hallenrunde 16/17 Gruppe 5

Mit zwei Mannschaften nahm die D2 Jugend der JSG Lindenholzhausen/Eschhofen an der diesjährigen Hallenrunde im Futsal teil. Leider konnte sich keine der beiden Mannschaften für die nächste Runde qualifizieren.

Hier die Ergebnisse vom 15.01.2017:

 

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - SV 1911 Elz 2                                    2:0

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - JFV Dietk./Offheim 3                         1:4

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - SV 1911 Elz 1                                    0:4

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - JFV Dietk./Offheim 4                         0:3

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II 0:4

 

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II - SV 1911 Elz 2                                   2:0

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II - JFV Dietk./Offheim 3                         0:5

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II - SV 1911 Elz 1                                    0:6

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II - JFV Dietk./Offheim 4                         1:3

JSG Lindenholzhausen / Eschhofen I - JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II  0:4

 

 

Hallenturnier in Niederselters

Beim Einladungsturnier der JSG Eisenbach/Haint./Münster bekam die "2te" Mannschaft gegen Mannschaften, die größtenteils mit dem Jahrgang 04 besetzt waren eine ordentliche Lektion. Die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen war mit 2 Teams zum Turnier gereist und konnte sich in keinen der Spiele behaupten. Im Vordergrund stand jedoch die Erfahrung in der Halle und der Spaß, der trotz den Niederlagen nicht zu kruz kam. Spannend war vor allem das "Endspiel" der JSG, denn im Spiel um Platz 7 standen sich dann die JSG I und II gegenüber. Die ausgeglichene Stärke der beiden Mannschaften spiegelte sich dann auch im Ergebnis wieder, denn nach der regulären Spielzeit stand es 2:2 und die Entscheidung musste im 9m Schießen fallen. Am Ende gewann die "Zweite" Mannschaft mit einem Treffer mehr.

Ergebnisse der JSG

JSG Eisenbach./Haint./Münster 1 - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen I 4:0

JSG Selters/Erbach - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 3:1

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen I - JSG Birlenbach 2:6

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II - TuS Staffel 1:1

JSG Dornburg - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen I 3:1

FC Waldbrunn - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 4:2

Spiel um Platz 7:

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen I - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 7:6 n.E.

 

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II - JSG Beselich/G/W 2:1

Beselich gewann in der Vorwoche klar mit 5:1 gegen Dornburg. Da die JSG widerum gegen Dornburg verlor, musste mit dem Schlimmsten gerechnet werden. Aber siehe da: Die Mannschaft hat sich endlich auf das Fußballspielen konzentriert und trotz anfänglichen Schwierigkeiten verdient gewonnen.

Lindenholzhausen/Eschhofen ging bereits in der 3ten Minute durch Enes Günes in Führung; geriet aber in der Folge immer mehr unter Druck. Beselich kam durch drei, vier Eckbälle gefährlich vor das Tor und bei jeder Ecke mussten die Zuschauer den Atem anhalten. Diese Phase konnte die Mannschaft aber dann überstehen und kam dann wieder besser ins Spiel. Weitere Torchancen waren aber auf beiden Seiten mangelware. Mit dem Halbzeitpfiff kam Beselich noch einmal zum Angriff und dieser wurde nur schlecht (bis gar nicht) verteidigt. So gelang mit dem Ende der ersten Hälfte der Ausgleich.

In Halbzeit zwei wollte es die JSG L/E aber wissen und lies dem Gast kaum noch Luft zum Atmen. Die Abwehr um Paula Bach stand hervorragend und fing alle Bälle ab. Das Mittelfeld konnte schnell überbrückt werden und so rollte Angriff über Angriff. Pech hatte die JSG aus den Limburger Vororten in der 40ten Minute als Deniz Subasi aus zirk 20m auf das Tor der Gäste schoß, der Ball zwar auch hinter der Torlinie aufprallte, von dort aber das Tor wieder verließ. Aufgrund der unnatürlichen Flugbahn des Balles konnte der Schiedsrichter die Situation nicht erkennen und ließ das Spiel weiterlaufen. Kein Vorwurf.

Lindenholzhausen/Eschhofen hatte aber dann das Glück des Tüchtigen und fünf Minuten nach der vermeitlichen Führung versenkte Nico Borkenhagen das Leder dann endgültig zur 2:1 Führung, welche die Mannschaft dann auch nicht mehr aus den Händen gab.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Paula Bach, Deniz Subasi, Jannik Hergenhahn, Fabian Stärke, Hassan Demir, Nico Borkenhagen, Ömer Kaya, Vincent Schmitt, Enes Günes, Ben Jung, Tim Michaelis, Luca Schmitz, Mehmet Tosun

JSG Dornburg II - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 4:1

Gegen die Mannschaften aus dem Westerwald ist für die JSG L/E nichts zu holen. Auch im Spiel gegen die 2te Mannschaft aus Dornburg gab es eine deutliche Niederlage, wobei diese sehr unnötig war. Dornburg war an diesem Abend besser aber die Gäste ließen sich zu einfach den "Schneid" abkaufen. Mut und kraftlos lief die Mannschaft auf und sah sich schnell mit 2:0 im Rückstand. Bis zur Halbzeit kam die JSG kaum bis gar nichts vor das Tor der Gastgeber.

Nach der Halbzeit ließ es die Mannschaft einmal aufblitzen. Ein schöner Spielzug führt zum Anschlusstreffer durch Nico Borkenhagen. Danach übernahmen die Gastgeber wieder wobei das 3:1 durch eine zimlich unfaire Situation fiel. Der Gästetorwart verletzte sich ohne Einfluss eines Gegenspielers, während Dornburg angriff. Anstatt den Ball ins Aus zu spielen führte Dornburg den Angriff aber fort und schluss zum 3:1 ab. Unbegreiflich aber typisch. Nicht das erste mal, dass sich die Mannschaft von der unsportlichen Seite zeigt. Das 4:1 war dann am Ende nur noch ein tropfen auf den heissen Stein.

Unter dem Strich eine verdiente Niederlage und die Mannschaft muss sich ernsthaft die Frage nach der richtigen Einstellung gefallen lassen.

Aufstellung: Ben Jung, Paula Bach, Vincent Schmitt, Nico Borkenhagen, Fabian Stärke, Enes Günes, Ömer Kaya, Janis Schwenzner, Till Zeibig, Hadi Kabalan

Tor: Nico Borkenhagen

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II  - JSG Dornburg III 0:4

Im ersten Spiel der Saison setzte es gegen die Gäste aus dem Westerwald gleich die erste, bittere Niederlage. 0:4 stand es am Ende für die Gäste und nicht nur das Wetter sorgte für betretende Mienen auf Seiten der JSG L/L/E.

Zwar gingen die Gäste bereits früh in Führung aber ansonsten spielte die JSG L/L/E nicht schlechter als Dornburg, scheiterte aber bei Ihren Chancen. Wenn man nur wenige Tormöglichkeiten bekommt und diese nicht verwertet, bekommt man nur all zu oft vom Gegner gezeigt wie man es besser macht. Und so auch hier. Die JSG L/L/E war optisch überlegen, aber zu weit aufgerückt und mit nur einem langen Ball konterte die JSG Dornburg und verwandelte die 2te Chance zum zweiten Treffer. Beide Treffer fielen zudem durch indivuelle Fehler, da unsere Spieler die langen Bälle auf dem nassen Kunstrasen unterschätzten und beide male am Ball vorbei sprangen. Nach dem 0:2 schien die Partie bereits gelaufen und Dornburg kam zu weiteren Möglichkeiten, die von Niklas Kaiser aber bravorös entschärft wurden. In Halbzeit 2 ergab sich ein ähnliches Bild. Die JSG L/L/E versuchte es noch einmal. Vorallem Till Zeibig konnte gefallen und eroberte sich ein ums andere mal den Ball um dann seine Mitspieler in Position zu bringen, diese hatten dann aber zu oft Probleme bei der Ball annahme oder beim nächsten Pass. Nach einer Umstellung zwischen Sturm und Mittelfeld sorgte Nico Borkenhagen noch einmal für Aufregung. Der schnelle Nico kam nur einen Schritt gegen den Gästetorwart zu spät - hier wäre beinahe der Anschlusstreffer gefallen. Aus einem Gewühl heraus konnten die Gäste dann aber auf 0:3 erhöhen und im strömenden kalten Regen sehnten sich die Gastgeber nur noch dem Ende entgegen. Zu Guterletzt gelang Dornburg noch der 4te Treffer zum verdienten Sieg. Bleibt die Hoffnung es in 14Tagen besser zu machen.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Jannik Hergenhahn, Janis Schwenzner, Till Zeibig, Vincent Schmitt, Nico Borkenhagen, Fabian Stärke, Tim Michaelis, Deniz Dubasi, Mehmet Tosun, Hadi Kabalan, Hasan Demir, Enes Günes

Tore: Fehlanzeige

Spielplan JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II Saison 2016/17

Spielplan D2 Saison 16-17.pdf
PDF-Dokument [36.1 KB]

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen - JSG Brechen III 1:3

In einem Freundschaftsspiel bekam es die JSG mit der dritten Mannschaft aus Brechen zu tun. Die JSG spielte durchaus auf Augenhöhe verpasste es aber die Chancen in Tore umzuwandeln. Außerdem spielte die Mannschaft aus einem nicht ersichtlichen Grund viel zu nervös. Gerade aus dem Mittelfeld kam zu wenig, sodass die Truppe fast unter Dauerbeschuss der Brecher lag.

Bis zur Pause kam die JSG mit einem blauen Auge davon, denn Niklas Kaiser bewies einmal mehr seine Klasse im Kasten. Weiter zu erwähnen ist Till Zeibig, der in seiner Rolle als klassischer Vorstopper seinen Gegnern keinen Raum ließ und alles abräumte, was ihm vor die Füße kam. Fast genauso gut machte es Luca Schmitz, der später die Rolle von Till übernahm.

Trotz der guten Leistung konnte die Abwehr den ersten Gegentreffer nach der Pause nicht verhindern und war kurz darauf so von der Rolle, dass Brechen gleich auf 2:0 erhöhen konnte. Erst danach kam die JSG wieder ein wenig besser ins Spiel und nach einem schönen, schnellen Spielzug über drei, vier Stationen, gelang der Anschlusstreffer. Brechen behielt aber Oberwasser und bei Lindenholzhausen/Eschhofen schwanden die Kräfte. Am Ende gelang Brechen III dann noch das 3:1 zum verdienten Endstand.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Paula Bach, Till Zeibig, Vincent Schmitt, Ömer Kaya, Merlin Gemeiner, Enes Günes, Deniz Subasi, Mehmet Tosun, Hasan Demir, Ben Jung,

Tor: 2:1 Hasan Demir

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen - JSG Hünfelden 1:5

Die JSG Hünfelden war von Beginn an überlegen und die bessere Mannschaft. Die TuS tat sich schwer ins Spiel zu kommen und ehe man es sich versah lag der Gast auch schon mit 2:0 in Führung. Die Hintermannschaft aus Hollesse/Eschhofen erwischte einen rabenschwarzen Tag und die Ofensive fand zu Beginn nicht statt. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fing sich die Mannschaft ein wenig und kam eine Minute vor dem Pausenpfiff zum Anschluss durch Enes Günes, der einen Handelfmeser sicher verwandeln konnte. Kurz vorher hatte der Keeper der Gastgeber riesen Glück, dass er nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums nicht vom Platz gestellt wurde.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel der JSG E/L/L ein wenig besser, aber die Tore machten die Gäste. Diese fielen nach krassen individuellen Fehler und am Ende stand ein nicht unverdientes 1:5

Die Mannschaft aus Lindenholzhausen und Eschhofen versteht es leider noch nicht mit der Abseitsregelung umzugehen. Auf der einen Seite lief die Mannschaft 5 oder 6 mal in die Abseitsfalle des Gegners und in der Abwehr unterlaufen zu viele Fehler bei dem Versuch den Gegner ins Abseits zu stellen.

Aufstellung: Hasan Demir, Jannik Hergenhahn, Paula Bach, Vincent Schmitt, Janis Schwenzner, Ömer Kaya, Enes Günes, Nico Borkenhagen, Deniz Subasi, Till Zeibig, Mehmet Tosun, Luca Schmitz, Ben Jung, Hadi Kabalan

Tor: Enes Günes (HE, 29. min)

 

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II - SG Weiltal 7:0

Die JSG konnte im ersten Heimspiel der Saison überzeugen. Spielerisch war die JSG den Gästen klar überlegen und die Überlegenheit konnte auch in Treffern dargestellt werden. Bereits in der 7ten Minute konnte Deniz Subasi die Führung erzielen. Nach feinem Spielzug über die rechte Seite gelangte der Ball in der Mitte wo Deniz nicht lange zögerte und einschoss. Nur 5 Minuten später erhöhte Enes Günes, der im ersten Spiel noch fehlte, auf 2:0 und Janis Schwenzner konnte mit einem ersten Saisontreffer in der 19ten Minute das 3:0 erzielen. Am Ende blieb der Treffer von Janis der schönste des Tages denn dieser war nicht nur schön heraus gespielt, sondern der Schuss von Janis landete auch noch genau unter dem Lattenkreuz im Winkel. Die JSG nahm sich danach eine kleine Auszeit, ohne die Gäste ins Spiel kommen zu lassen und so dauerte es bis kurz vor der Pause eher Hasan Demir auf 4:0 erhöhte.
Nach dem Seitenwechsel machte sich Frust auf Seiten des Gegners breit und nachdem Ben Jung einen Gegenspieler hartnäckig aber fair attackierte, trat dieser nach und flog folgerichtig mit Zeitstrafe vom Platz. Die JSG ließ sich aber nur kurz aus dem Spiel bringen und Deniz konnte mit seinem 2ten Treffer an diesem Tag auf 5:0 erhöhen ehe Ömer Kaya und Nico Borkenhagen den Endstand von 7:0 herstellten.
Nach dem Rückzug der JSG Dietkirchen/Offheim III aus der Qualifikationsrunde sieht es danach aus, als ob die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen am 30.09 ein „Endspiel“ um Platz 2 in der Quali.-Runde bestreitet. Gegner in Lindenholzhausen wird die JSG Hünfelden sein.

Aufstellung: Niklas Kaiser, Paula Bach, Deniz Subasi, Fabian Stärke, Janis Schwenzner, Ömer Kaya, Enes Günes, Vincent Schmitt, Nico Borkenhagen, Ben Jung, Mehmet Tosun, Till Zeibig, Hasan Demir, Bathuan Kaya, Tim Michaelis

Tore: 1:0, 5:0 Deniz Subasi; 2:0 Enes Günes; 3:0 Janis Schwenzner; 4:0 Hasan Demir; 6:0 Ömer Kaya; 7:0 Nico Borkenhagen

JSG Brechen/Weyer I - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen II 10:1

Im erste Spiel für eine neu zusammengestellte Mannschaft, gleich auf dem größeren Spielfeld der D9 und mit, für die Spieler, neue Regeln und dann gegen den Favoriten in der Qualifikationsrunde. Hier war das Schlimmste zu erwarten.
Der Truppe aus Hollesse und Eschhofen war die Nervosität zu Beginn jedoch nicht anzumerken und die Gäste machten Ihre Sache recht ordentlich. Natürlich machten die Gastgeber großen Druck aber man schaffte es, sich aus der Umklammerung zu lösen und hier und da den Ball auch in den vorderen Reihen zu halten. Vor allem Deniz Subasi konnte gefallen und entlastete die Hintermannschaft sehr. In der 10ten Minute konnte der Favorit aber in Führung gehen, als Vincent Schmitt einen Schuss auf den Kasten der JSG unhaltbar ins eigene Netz abfälschte.
Danach brauchte Brechen/Weyer aber erneut eine längere Zeit um wieder gefährlich zu werden. In der 22. Minute erhöhte der Gastgeber auf 2:0 und konnte bis zur Halbzeit auf 5:0 davon ziehen.
In der 2ten Halbzeit zeigte der Gastgeber von Beginn an seine Qualitäten und konnte innerhalb der ersten 10 Minuten auf 8:0 erhöhen. Die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen zeigte aber Kampfgeist und so gelang der verdiente Ehrentreffer zum 8:1. Deniz Subasi hatte wenige Sekunden Platz zum Abschluss und nutzt diesen mit einem ehrlichen Schuss unter das Gebälk der Gastgeber. Leider konnten diese in den Schlussminuten noch zwei Treffer erzielen und so kam es doch zu einem 2stelligen Ergebnis, das man eigentlich vermeiden wollte. Alles in Allem eine verdiente Niederlage, aber in Ansätzen konnte man erkennen, dass die neue Truppe auf einem guten Weg ist. Wenn eigene Fehler noch besser vermieden werden, gehen Spiele gegen solche starke Gegner zukünftig nicht mehr mit diesem Ergebnis aus.

Aufstellung:

Niklas Kaiser, Paula Bach, Deniz Subasi, Hadi Kabalan, Jannik Hergenhahn, Janis Schwenzner, Ömer Kaya, Vincent Schmitt, Fabian Stärke, Ben Jung, Nico Borkenhagen, Luca Schmitz, Till Zeibig, Timm Michaelis

Tor: 1:8 Deniz Subasi

Die D2 Jugend stellt sich vor: (Zum Anzeigen der Namen, Maus über das Bild halten)

Qualifikationsrunde 1 JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II

Heim Gast Datum  
JSG Brechen-Weyer I JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II 14.09.16 18:00Uhr
JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II SG Weiltal 16.09.16 18:00Uhr
JSG Lindenholzhausen / Eschhofen II JSG Hünfelden 30.09.16 18:00Uhr

Qualifikationsrunde 2 - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter I

Heim Gast Datum  
JSG L´holzhausen / Eschhofen / Linter I JSG Goldener Grund 09.09.16 18:00Uhr
JSG Brechen-Weyer II JSG L´holzhausen / Eschhofen / Linter I 16.09.16 18:00Uhr
SV Elz JSG L´holzhausen / Eschhofen / Linter I 30.09.16 18:00Uhr
JSG L´holzhausen / Eschhofen / Linter I JFV Dietkirchen/Offheim II 07.10.16 18:00Uhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Lindenholzhausen e. V.