TuS II - TuS Drommershausen II 8:1

Die Mannschaft begann nach dem recht schwachen auftreten in Mengerskirchen direkt von der ersten Minute an mit viel Druck. Doch die ersten beiden Chancen wurden nicht genutzt. Erst die dritte Chance wurde durch Markus Dernbach verwandelt, doch da der Ball leicht die Hand vorher touchierte, gab der gut leitende Schiedsrichter das Tor nicht. Weiterhin druckvoll spielte unsere Mannschaft auf das Drommershäuser Tor und gleich die nächste Chance wurde dann von Markus Dernbach genutzt. Direkt nach dem Anstoß wurde weiter Druck gemacht und dem Gegner den Ball abgenommen. Den Ballverlust nutzte wiederum Markus Dernbach mit einem platzierten Kopfballtor, nach hervorragender Flanke von Routinier Kurt Engelke. Von der schnellen Führung und dem dominierenden Spiel geleitet verlor die TuS fortan an Druck und Chancen wurden leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste und Drommershausen wurde zum Anschlusstreffer eingeladen. Ein Freistoß in der eigenen Hälfte wurde unbedrängt in die Füße des Drommershäuser Spieler gespielt und der freistehende Stürmer konnte ebenfalls unbedrängt einschieben.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, aber mit dem Unterschied, dass diesmal direkt die geboten Chancen genutzt wurden. Mit einem Doppelschlag besorgen Kurt Engelke und Nico Reymann die schnelle 4:1 Führung. Kurt Engelke wurde schön freigespielt von Dennis Denk und Nico Reymann bewies sein Ballgeschick unmittelbar vorm Tor nach Vorlage von Marvin Kröckel. Das 5:1 staubte Markus Dernbach ab, nachdem Özkan Aktas am Drommerhäuser Torwart scheiterte. Mit dem 6:1 belohnte sich Marvin Kröckel wieder einmal für ein starkes Spiel auf der rechten Außenseite. Den vorletzten Treffer erzielte wieder Kurt Engelke durch eine starke Einzelleistung. Den Schlusspunkt setzte Markus Dernbach wieder per Kopf nach gut getimter Flanke von Marvin Kröckel. Durch das starke Pressing in der zweiten Halbzeit ergaben sich natürlich auch viele weitere Chancen die leichtfertig vergeben wurden oder der gut haltende Drommerhäuser Torwart vereitelte.

Alles in allem ein verdienter Sieg der durchaus höher ausfallen hätte können. Alle Spieler zeigten Moral nach Mengerskirchen und von der Abwehr über das Mittelfeld bis in den Sturm war man gewillt zu zeigen das mehr in der Mannschaft steckt.

TuS: Pötsch Florian, Kern David, Fachinger Yannik, Rompel Elmar, Denk Dennis, Kröckel Marvin, Engelke Kurt, Dernbach Markus, Özkan Aktas, Reymann Nico, Pressler Christopher, Lohmann Sebastian, Weimer Christian, Alarcon Raul

Tore: Reymann, Kröckel, Engelke 2, Dernbach 4

TuS II - SG Selters II 1:4

Wer vorne die Tore nicht macht, braucht sich am Ende nicht beschweren!! Alte Fußballerweisheit, mit sehr viel Wahrheitsgehalt.

Unsere Mannschaft zeigte von Beginn an, dass sie die Schmach aus dem Hinspiel wieder gutmachen wollte. Der Ball lief gut und kämpferisch wurde dem Spielstarken Gegner aus Selters Paroli geboten. Erst Mitte der ersten Halbzeit kam Selters gefährlich vor unser Tor und bekamen prompt einen Elfmeter zugesprochen. Dieser ging aber voll und ganz in Ordnung, da der Stürmer gleich von zwei Spielern in die Mangel genommen wurde. Kurz darauf hatte Markus Dernbach die beste Chance den Ausgleich zu erzielen, schloss aber zu hektisch ab und mit noch schwächeren linken Fuß. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Wiederum ein paar Minuten später, eine gut Getimte Flanke von Lukas Jung und wiederum Markus Dernbach, der den Ball nur Zentimeter neben das Tor köpfte. So ging es in die Pause, um dort neue Kräfte zu sammeln.

Mit neuem Elan beflügelt und gewillt das Spiel noch zu gewinnen, versuchte unsere Mannschaft das Spiel noch zu drehen. Durch leichtfertige Ballverluste wurden aber die meisten Angriffsversuche früh im Keim erstickt. So war es dann Selters die Ihre zweite Chance im Spiel zum 0:2 nutzte. Kurz darauf gleiches Spiel mit viel Pech für uns. Der Spieler läuft alleine aufs Tor, wird von Torwart Florian Pötsch gut zur Seite gelenkt, von Daniel Sprenger am Torschuss gehindert und trotzdem im dritten Versuch geht der Ball zum 0:3 ins Tor. Fast im Gegenzug war es dann Spielertrainer Elmar Rompel der den 1:3 Anschlusstreffer erzielte. Vom Anschlusstreffer zu viel beflügelt versuchten wir das Spiel noch mal umzudrehen, was aber mit dem 1:4 Endstand bestraft wurde. Erst danach kamen wir zu Torchancen die aber alle ungenau abgeschlossen wurden.

Als Fazit des Spiels bleibt nur das oben genannte Zitat und die Erkenntnis das unsere Mannschaft noch zu unreif in manchen Situation agiert.

Als Fazit der Hinrunde bzw. ersten Spielzeit 2011-2012 können wir im Großen und Ganzen sehr zufrieden sein. Mit sieben starken Siegen, einem Pokalerfolg gegen den Nachbarn aus Eschhofen lässt sich noch viel aus der Mannschaft herausholen, sofern alle weiter an sich arbeiten und Spaß am Spiel haben.

Ergebnis: 1:4

Tor: Elmar Rompel

TuS: Florian Pötsch, David Kern, Nils Krüger, Lukas Jung, Yannik Fachinger, Daniel Sprenger, Jonathan Deutesfeld, Christian Weimer, Markus Dernbach, Kurt Engelke, Nico Reymann, Lars Linn, Elmar Rompel

SV Villmar II - TuS II 0:2

Bei nass kaltem Regenwetter und verhältnismäßig schlechten Platzverhältnissen, kam das Spiel nur sehr langsam in die Gänge. So verteilte sich das Spiel zwischen den beiden Sechzehnern und größtenteils in der Villmarer Hälfte. Unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel und ließ Villmar nur vereinzelt Möglichkeiten die eigene Hälfte durch lange Bälle zu verlassen. Trotzdem ergaben sich nicht viele Chancen. Die beste Möglichkeit nutzte Nils Krüger zum 0:1, der nach einem guten Angriff frei vorm Villmarer Tor stand. Weitere Chancen wurden nicht genutzt bzw. leichtfertig vergeben.

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel besser und wir kamen zu mehr Ballbesitz (geschätzte 90% in der 2. Halbzeit). Somit wurde auch der Druck auf das Villmarer Tor erhöht und eine Vielzahl an Chancen herausgespielt. Leider wurden bis auf eine leichtfertig liegen gelassen. Die beste Chance das Spiel frühzeitig zu entscheiden vergab Markus Dernbach, der einen Foulelfmeter an Lars Linn, zu platziert an den Pfosten setzte. Daher musste Nico Reymann, in Raúl-Manier (also der Spanier Raúl, nicht der Mexicaner) den Ball gekonnt ins Tor lupfen. So endete auch das Spiel.

Nächste Woche, im letzten Spiel im Jahr 2011, geht es um Wiedergutmachung für die 6:2 Hinspielniederlage, gegen die SG Selters II.

Ergebnis: 0:2

Tore: Nils Krüger, Nico Reymann

Nächstes Spiel: Sonntag 11.12.2011 12:15 in Lindenholzhausen gegen SG Selters II

TuS II - TSG Oberbrechen II 5:2

Das Spiel begann mit 45 Minütiger Verspätung, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien. Durch die unfreiwillige Wartezeit begann das Spiel auch sehr schleppend. Unsere Mannschaft tat sich schwer ins Spiel zu kommen. Zu langes Ballhalten, ungenaue Pässe und viel zu viele lange Bälle spielten dem Gegner aus Oberbrechen in die Karten. Diese beschränkten sich auf schnelle Konter und waren auch zwei Mal damit erfolgreich. Den 1:1 Ausgleichtreffer erzielte Markus Dernbach per Handelfmeter, nachdem ein Oberbrecher Abwehrspieler den Ball mit der Hand auf der Linie abwehrte und folgerichtig des Platzes verwiesen wurde. Leider brachte der Ausgleichtreffer und die Überzahl nicht den gewünschten Effekt und das Spiel blieb sehr zerfahren. Durch einen Konter kassierten wir auch wieder den 1:2 Rückstand kurz vor der Halbzeit.

Im zweiten Durchgang raufte sich unsere Mannschaft zusammen und dominierte die 2. Halbzeit. Es dauerte auch nicht lange und Jonathan Deutesfeld, erzielte nach einem starken Solo den 2:2 Ausgleichtreffer. Danach ging es schlag auf schlag und Markus Dernbach erzielte erstmalig die Führung. Nach einer guten Flanke durch David Kern nahm er den Ball mit der Brust mit und überlupfte den Torwart. Kurz darauf musste Oberbrechen auch noch den zweiten Platzverweis hinnehmen. Dadurch ergaben sich immer mehr Freiräume und der Druck aufs Oberbrecher Tor wurde erhöht. Das 4:2 erzielte Kurt Engelke, der dem Gästekeeper keine Chance ließ. Mit dem 4:2 war der Bann nun endgültig gebrochen und die guten Chancen wurden häufiger. Die beste Chance wurde aber von Markus Dernbach kläglich vergeben der den Ball volley ins leere Tor dreschen wollte, aber aufgrund der schlechten Schusstechnik, den Ball zwei Meter über das Tor schoss. Den Schlusstreffer zum 5:2 erzielte Sven Fachinger, der aus einem wilden Gestochere im Strafraum, den Ball ins Tor schob.

Mit dem sechsten Saisonsieg schoben wir uns auf den 4. Tabellenplatz und revangierten uns für den späten Ausgleichtreffer im Hinspiel, der uns drei sicher geglaubte Punkte raubte.

Ergebnis: 5:2

Tore: Jonathan Deutesfeld, Kurt Engelke, Sven Fachinger, Markus Dernbach 2

TuS: Florian Pötsch, David Kern, Nils Krüger, Lukas Jung, Sebastian Wickel, Yannik Fachinger, Sven Fachinger, Rachid Badi, Jonathan Deutesfeld, Christian Weimer, Markus Dernbach, Kurt Engelke, Nico Reymann, Özkan Aktas

TuS II - TuS Linter III 9:2

Das Ergebnis 9:2 scheint eine klare Sache gewesen zu sein, doch leider war es Zeitweise überhaupt nicht so.

Das Spiel begann sehr schleppend, unsere Mannschaft passte sich sehr Gastgeberich dem Niveau der Gäste an. Sehr unkonzentriert, mit vielen Fehlpässen kamen wir zu wenigen Torchancen. Die Beste wurde auch noch verschenkt. Erst Mitte der 1. Halbzeit wurde das Spiel geordneter und besser. Durch einen nahezu unhaltbaren Schuss, war es Yannik Fachinger der sein erstes Seniorentor erzielte. Kurz darauf war es Rachid Badi, der sich stark durchsetzte und dem Linterer Torwart keine Chance ließ. Das 3:0 schoss Markus Dernbach, nach gutem Zuspiel von Christian Weimer, mit einem Linken Hammer aus 16 Metern, der mit gefühlten 3-4 Km/h ins Tor trudelte. Dem Torwart blieb nur das Nachsehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Linter noch zum 3:1 Anschlusstreffer, der wiedermal sehr unnötig war.

Nach der Halbzeit begann unsere Mannschaft wie so oft, schläfrig. Folge war das 3:2 für Linter. Zum Glück raffte sich unsere Mannschaft wieder auf und begann endlich richtig Fußball zu spielen. Folgerichtig erzielten wir 6 Treffer, mit etwas Glück und mehr Entschlossenheit hätten es auch mehr sein können. Kurz nach seiner Einwechslung war es Routinie Kurt Engelke der den Torreigen einleitete, als er freistehend per Direktabnahme verwandelte. Weiter ging es mit Markus Dernbach, der einen scharf hineingebrachten Ball von Jonathan Deutesfeld zum 5:2 verwertete. Das 6:2 war eine Kopie des ersten Treffers von Rachid Badi, der wiederum ein starkes Solo abschloss. Mit seinem ersten Ballkontakt im Spiel gelang Lukas Jung sein erster Saisontreffer für die TuS. Das 8:2 durch Sven Fachinger war die Belohnung für ein starkes Spiel unseres Mittelfeldregisseurs. Den Schlusstreffer setzte Markus Dernbach, der einen fulminanten Kopf-Schulter-Stoß aufs Tor brachte und vom Linterer Verteidiger nicht geklärt werden wollte. Wie schon einen Tag vorher Matthias Opdenhövel im Nachbericht des Länderspiels treffend sage: „Er hätte den Ball locker klären können, gut das er es nicht getan hat“. Auch zu erwähnen ist, dass nach knapp 4 Jähriger Abstinenz Christopher Pressler, sein Comeback feierte.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der im Großen und Ganzen eine Erfolgreiche Hinrunde abschließt.

TuS: Florian Pötsch, David Kern, Nils Krüger, Lukas Jung, Sebastian Wickel, Yannik Fachinger, Sven Fachinger, Rachid Badi, Jonathan Deutesfeld, Christian Weimer, Pressler Christopher, Markus Dernbach, Kurt Engelke, Nico Reymann

Tore: Yannik Fachinger, Kurt Engelke, Rachid Badi 2, Lukas Jung, Sven Fachinger, Markus Dernbach 3

TuS II - TuS Obertiefenbach II 4:4

Das Spiel begann von der ersten Minute an stürmisch. Unsere Jungs drängten die Obertiefenbacher Gäste in ihre eigene Hälfte und zeigten den absoluten Willen, früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Innerhalb der ersten fünfzehn Minuten trafen Rachid Badi, Shikho Schorschfan, Chris Hasselbächer des öfteren das Aluminium bzw. knapp am Tor vorbei. Wie es dann kam, war die folge der nicht genutzten Chancen. Eine verunglückte Flanke wurde länger und länger und viel über Torwart Florian Pötsch ins lange Eck. Geschockt vom Gegentor verlor unsere Mannschaft den Faden und die Ordnung. Das 0:2 und 0:3 waren die Folgen. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam unsere Truppe besser ins Spiel und erzielte nach starker Einzelleistung von Chris Hasselbächer den 1:3 Anschlusstreffer.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Unsere Mannschaft drückte, vergibt beste Chancen und Obertiefenbach kommt mit einem Befreiungsschlag von der Mittellinie zum 1:4. Diesmal verliert unsere Mannschaft nur kurz den Faden und spielt anschließend weiter, um nicht kampflos unter zu gehen. Nach einem gut vorgetragenen Spielzug über die linke Seite, war es Markus Dernbach der ein Top getimete Hereingabe von Jonathan Deutesfeld zum 2:4 verwertete. Vom Anschlusstreffer beflügelt kam unser Team immer besser ins Spiel und Obertiefenbach ins Schwimmen. Druckvoll ging es weiter und nach Chaos im Obertiefenbacher Strafraum war es Nico Reymann, der den Ball über die Torlinie brachte. So waren noch knapp zehn Minuten zu spielen und langsam zeichnete sich ab, was nach dem Schlusspfiff zum Eklat kam. Obertiefenbach verlor die Nerven und begann zu treten. Leider erkannte der Schiedsrichter die Situation nicht und lieferte somit eine Steilvorlage für die Ausschreitungen nach dem Spiel. Von all dem unbeeindruckt drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich und erzielte ihn durch Nico Reymann der allein auf den Torwart zulief und diesem keine Chance lies. Danach lagen allen Nerven blank und Obertiefenbach versuchte nur noch das Spiel zu zerstören und die Niederlage zu vermeiden. So endete auch das Spiel.

Direkt mit dem Abpfiff begannen die Ausschreitungen, ein Obertiefenbacher Spieler ging direkt auf die Ersatzbank der TuS zu und Sprang die sich dort befindlichen Spieler an. Diese versuchten dann den Spieler und die Situation zu beruhigen. Leider war der Spieler so in Rage, dass er einen Hollesser Spieler per Kopfstoß ins Gesicht traf und dieser anschließend ins Krankenhaus musste. Auch die herbeieilenden Mitspieler aus Obertiefenbach konnten erst nach und nach die Situation beruhigen. So ging man auseinander und kühlte in der Kabine ab.

Am gestrigen Montag entschuldigte sich der Obertiefenbacher Spieler per Telefon bei den Spielern der TuS für seinen Ausraster. Hoffentlich hat diese Aktion keine negativen Auswirkungen auf das Rückspiel in Obertiefenbach.

Ergebnis: 4:4

Tore: Chris Hasselbächer, Markus Dernbach, Nico Reymann 2

TuS: Florian Pötsch, Yannik Fachinger, Nils Krüger, Chris Hasselbächer, Jonathan Deutesfeld, Kurt Engelke, Shikho Schorschfan, Christian Weimer, Nico Reymann, Lukas Jung, Elmar Rompel, Aktas Ötzkan, Rachid Badi, Markus Dernbach

TuS Dehrn II - TuS II 2:3

Die beiden Halbzeiten können treffender nicht beschrieben werden.

  1. Halbzeit: Schlecht aber effektiv gespielt.
  2. Halbzeit: Gut gespielt aber effektivlos.

Unsere Mannschaft hatte sich fest vorgenommen, nicht wieder innerhalb der ersten 15. Minuten in einen Rückstand zu geraten. Was am Anfang gut aussah, aber im Endeffekt nichts draus wurde. Dehrn verstand es mit schnellen Kontern, bzw. Langen Bällen schnell vor unser Tor zu kommen. Wieder einmal durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr folgte das 1:0 für die Heimmannschaft. Aufgeweckt durch den Rückstand kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und kam zu einer optischen Überlegenheit. Nach einem guten Schuss von Chris Hasselbächer konnte der Dehrner Schlussmann den Ball nicht festhalten und Nico Reymann brauchte den Ball nur noch einnicken. Kurz darauf war es Markus Dernbach der nach Vorlage von Kurt Engelke den Ball zur 1:2 Führung im Dehrner Kasten unterbrachte. In Folge dessen kontrollierte unser Team das Spiel, ließ aber durch die angesprochenen Konter die ein oder andere Chance zu. Durch einen langen Ball in den Strafraum und zu langsames umschalten unsererseits kam Dehrn zum 2:2 Ausgleichstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause war es wiederum Markus Dernbach, der einen vom Torwart nicht festgehaltenen Ball ins Tor stocherte. So ging es in die Pause.

Nach der Pause zeigte sich unsere Mannschaft viel gewillter, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Frischer, spritziger und schneller ging man in die Zweikämpfe und ließ Dehrn somit keine Torchance. Erst gegen Ende des Spiels kam Dehrn zu zwei Chancen, die aber alle von Sebastian Lohmann vereitelt wurden. Nach vorne spielte unserer Mannschaft auch gut und schnell, schaffte es aber nicht den letzten entscheidenden Pass anzubringen bzw. sich durch eine Einzelaktion durchzusetzten. Lediglich Markus Dernbach kam zu einer Chance, wurde aber zurückgepfiffen, nachdem sich sein Gegenspieler selbst in die Hacken trat und dabei hinfiel. Ansonsten waren es Standarts die die größte Gefahr ausmachten, wie ein Freistoß von Jonathan Deutesfeld, der mit viel Glück vom Dehrner Schlussmann übers Tor gelenkt wurde.

Alles in allem ein verdienter Sieg, auf den sich aufbauen lässt.

TuS: Sebastian Lohmann, Kern David, Yannik Fachinger, Sebastian Wickel, Kurt Engelke, Chris Hasselbächer, Shikho Schorschfan, Christian Weimer, Jonathan Deutesfeld, Markus Dernbach, Elmar Rompel, Nico Reymann, Florian Pötsch

Tore: Nico Reymann, Markus Dernbach 2

SG Merenberg II - TuS II 6:2

Wie bei den anderen drei Niederlagen, war es auch bei dieser mehr als unnötig zu verlieren. Durch einen unkonzentrierten Spielaufbau und Nachlässigkeiten in der Abwehr kamen wir nur zu zwei Torchancen im ersten Durchgang und vier Gegentoren, die alle durch individuelle Fehler begünstigt wurden. Beim ersten Gegentreffer hätte der Schiedsrichter auch auf Foul an Torwart Florian Pötsch entscheiden können, was aber im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr entscheidend war.

In der zweiten Hälfte das gleich Spiel. Zwei schnelle Konter und es stand 6:0. Erst daraufhin wurde das Spiel auf TuS Seite geordneter und Chancen besser herausgespielt. Folge war das 6:1 durch Shikho Schorschfan, der sich mit seiner Schnelligkeit durchsetzte und den Ball ins Tor schoss. Daraufhin bekamen wir ein leichtes Übergewicht, was aber meist am Strafraum endete. Die letzte nennenswerte Situation war das 6:2 per direkt verwandeltem Freistoß von Markus Dernbach.

Alles in allem wieder mal ein unnötig hergeschenktes Spiel, das in zwei Wochen in Dehrn vergessen gemacht werden kann.

TuS II: Florian Pötsch, Yannik Fachinger, David Kern, Jonathan Deutesfeld, Chris Hasselbächer, Elmar Rompel, Markus Dernbach, Shikho Schorschfan, Christian Weimer, Lukas Jung, Dominik Nitsch, Thomas Geberzahn

Tore: Shikho Schorschfan, Dernbach

TuS Drommershausen II - TuS II 0:4

Das Spiel in Drommershausen fand bei top Wetter, aber auf einen katastrophalen Platz statt. Gleicher war auch an einer schnellen Führung für unsere Jungs schuld, als der Ball nach einen Lupfer über den Torwart nicht ins Tor rollte, sondern kurz vor dem Ziel noch neben das Tor sprang. Unsere Jungs waren spielerisch, läuferisch frischer als der Gegner und somit entwickelte sich auch eine sehr einseitige Partie. Viele gute Chancen wurden herausgespielt, blieben aber leider ungenutzt. Entweder wurde zu ungenau abgeschlossen oder das Aluminium hatte etwas dagegen. Nach vielen vergebenen Chancen war das 0:1 die Folge, als Marvin Kröckel sich stark auf der rechten Seite durchsetzte und umsichtig Markus Dernbach frei in der Mitte anspielte. So ging es auch in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit machte unsere Mannschaft weiter Druck und kam durch Markus Dernbach auch wenige Sekunden nach Wiederanpfiff zu einer Großchance, die aber kläglich vergeben wurde. Kurz darauf war es Neuzugang Shikho Chourchfan der eine schöne Flanke über das Tor köpfte. Trotz dieser kläglichen Ausbeute reduzierte unsere Mannschaft das Tempo nicht und kam durch den sehr stark agierenden Marvin Kröckel zum Verdienten 0:2, nach guter Einzelleistung. Das 0:3 markierte Markus Dernbach nachdem der Drommerhäuser Torwart einen Fernschuss nicht festhalten konnte. Den 0:4 Endstand erzielte der ebenfalls sehr stark spielende Sven Fachinger, als er sich durch vier Gegenspieler durchsetzte und den Ball ins Tor schob.

Alles in allem ein verdienter Arbeitssieg, der auf mehr hoffen lässt, je besser sich die Mannschaft einspielt.

TuS II: Sebastian Lohmann, Yannik Fachinger, David Kern, Elmar Rompel, Jonathan Deutesfeld, Niels Krüger, Sven Fachinger, Chris Hasselbächer, Marvin Kröckel, Christian Weimer, Kurt Engelke, Markus Dernbach, Shikho Chourchfan

Ergebnis: 0:4

Tore: Marvin Kröckel, Sven Fachinger, Markus Dernbach 2

TuS II - SG Wirbelau/Schupbach II 3:1

Mit dem zweiten Saisonsieg in der aktuellen Spielzeit schiebt sich unsere Mannschaft auf den den 6. Tabellenplatz vor und fängt langsam an, sich im Mittelfeld der Liga festzusetzten.

Ergebnis: 3:1

Tore: Dino Morreale 2, Kurt Engelke – Engelhardt

SG Selters II - TuS II 5:2

Das Spiel begann schnell sich für die SG Selters zu entscheiden. Bereits nach 15 Minuten stand es 3:0 und für unsere Mannschaft hieß es wieder einmal einem Rückstand hinterher zu laufen. Dies taten unsere Jungs und erspielten sich einige Chancen die nicht genutzt werden konnten. Die höchste Gefahr ging durch Standartsituationen aus. Doch leider wollte der Ball nicht ins Tor. Und als der Ball den Weg ins Tor fand, war da noch der Schiedsrichter, der eine andere Meinung vertrat und in Gedanken an Wembley, das Tor lieber nicht geben wollte. So ging man in die Halbzeitpause um neue Kräfte zu mobilisieren.

Nach der Halbzeitpause begann unsere Mannschaft mit einem regelrechten Sturmlauf und setzte die Abwehr der SG unter druck. Resultierend daraus war ein Foul an Dino Morreale. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Dernbach sicher. Noch vom Anschlußtor beflügelt, war es aber wieder die SG die im direkten Gegenzug das 4:1 markierte. Auch hiervon ließ sich unsere Mannschaft nicht entmutigen nach vorne zu spielen und erzielte durch Lars Linn das 4:2. Widerum kurz darauf war es die SG, die mit dem 5:2 den Endstand besiegelte.

Als Fazit zum Spiel kann man sagen, gut gekämpft, etwas viel Pech gehabt und mit fünf Abwehrfehlern dem Gegner die drei Punkte mehr oder weniger geschenkt.

 

TuS II: Sebastian Lohmann, David Kern, Kurt Engelke, Elmar Rompel, Sebastian Wickel, Daniel Engelhart, Dennis Reifenberg, Markus Dernbach, Nils Krüger, Dino Morreale, Jonathan Deutesfeld, Thomas Foerster, Florian Pötsch, Lars Linn, Marvin Kröckel

 Ergebnis: 5:2 (3:0)

Tore: Markus Dernbach (FE), Lars Linn

TuS II - SV Villmar II 7:0

In der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen und es gab Chancen für beide Mannschaft. Wobei die TuS sich ihre Chancen erspielte und der SV die Chancen erkonterte. Die Chancen die sich für die TuS ergaben, wurden aber leichtfertig vergeben bzw. vom Villmarer Torwart entschärft. In der zweiten Halbzeit drehte unsere Mannschaft voll auf und spielte den SV Villmar regelrecht an die Wand. Durch ein sicheres Mittelfeld mit Sven Fachinger und Sebastian Wickel wurden die Bälle gut verteilt und die TuS kam somit auch kurz nach dem Pausentee zum Verdienten 1:0 durch Sven Fachinger, der Nico Reymann anschoß und der Ball ins Tor trudelte. Danach ging es Schlag auf Schlag und die Chancen wurden eiskalt ausgenutzt. So brauchte Markus Dernbach nach einem Schuß von David Kern, nur noch den Fuß hinhalten und es stand 2:0. 
Mit dem zweiten Tor war der Torhunger aber nicht gestillt und es ging weiter mit gutem Positionsspiel und schönen Ballstafetten. Durch den aufgebauten Druck kamen wir auch schnell zum 3:0 durch Nico Reymann, der einen vom Torwart nicht festzuhaltnen Ball ins Tor köpfte. Nach einen starken Einzelaktion war es Chris Hasselbächer, der durch die Abwehrreihen von Villmar tänzelte und das 4:0 markierte. Das 5:0 war eher glück, als Markus Dernbach nach einem hoch hineingebrachten Ball, selbigen per Kopf noch ins lange Eck lenken konnte. Die letzten beiden Tore wurden von den sehr starken Sven Fachinger und Jonathan Deutesfeld erzielt, jeweils als sie sich gut durchgesetzt hatten und dem Torwart keine Chance ließen. Fazit ist, die Mannschaft hat sich mit dem 7:0 einen starken ersten Saisonsieg erspielt und geht mit breiter Brust ins nächste Spiel am Sonntag gegen die SG Selters II.

Aufstellung: Sebastian Lohmann, David Kern, Yannik Fachinger, Sebastian Wickel, Daniel Engelhart, Nico Reymann, Kurt Engelke, Chris Hasselbächer, Sven Fachinger, Markus Dernbach, Florian Pötsch, Jonathan Deutesfeld,  Nils Krüger,  Elmar Rompel

Ergebnis: 7:0

Tore: Sven Fachinger 2, Nico Reymann, Chris Hasselbächer, Markus Dernbach 2, Jonathan Deutesfeld

TSG Oberbrechen II – TuS II 2:2

In einem von spielereischen Gesichtspunkten her zufriedenstellende Partie, war es unsere Mannschaft die zwei Mal durch Markus Dernbach in Fürung ging. Leider mussten wir kurz nach Anpfiff und vor Ende der 2. Halbzeit jeweils  den Ausgleich hinnehmen.

TuS: Sebastian Lohmann, Yannik Fachinger, David Kern, Dennis Reifenberg, Thomas Foerster, Kurt Engelke, Cris Hasselbächer, Sören Kramm, Sebastian Wickel,Christian Weimer, Markus Dernbach, Daniel Engelhart, Nico Reymann, Elmar Rompel

Ergebnis: 2:2

Tore: Grund, Kaya – Dernbach 2

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Lindenholzhausen e. V.